Mittwoch :: 2018-05-23 :: 3  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Banner, ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2004-04-18
Verfasser: Werner Schulz  
39. CSU-Festtagspreisschafkopf

Bei der Siegerehrung zum “39. CSU-Fetsttags-Preisschafkopf” v.l.: Stadtratsfraktionsvors. Werner Schulz, Ortsvors. Petra Waldhauser, Gerhard Wittmann (3. Platz), Hans Graf (Sieger), Günther Rothballer (3. Platz), Konrad Heuberger (4. Platz), Stv. Orts- und Fraktionsvors. Dr. Hans-Jürgen Schönberger.
Hirschau. Exakt 180 Schafkopffreunde waren es, die am Samstag der Einladung zum „39. CSU-Festtags-Preisschafkopf“, in das Hirschauer Josefshaus folgten. Wegen der dortigen Pächterwechsels konnte die Traditionsveranstaltung, die ansonsten um den Jahreswechsel stattfindet, erst jetzt ausgetragen werden.

Eine besondere Dankadresse richtete die CSU-Ortsvorsitzende Stadträtin Petra Waldhauser in ihrer Begrüßung an das Helferteam aus den Reihen der CSU, FU und JU sowie an die Spender der vielen lukrativen Geld- und Sachpreise - allen voran an Klaus Conrad, der erneut den Hauptpreis in Form eines Farbfernsehers gestiftet hatte.

Wie Petra Waldhauser unterstrich auch der CSU-Stadtratsfraktionsvorsitzende Werner Schulz das vorbildliche soziale Engagement, das seit jeher mit der Veranstaltung verknüpft ist. In der Vergangenheit seien immerhin 31 000 € „erschafkopft“ und gemeinnützigen Einrichtungen und Organisationen zur Verfügung gestellt worden. Die örtlichen Kindergärten seien genauso bedacht worden wie die Pfarrgemeinden, die Sozialstation oder das Alten- und Pflegeheim. Der trotz des ungewöhnlichen Termins gute Besuch ermögliche ein weiteres Aufstocken der Spendensumme.

Nach zwei Wertungsdurchgängen hatte Hans Graf (Vilseck) mit 116 Punkten die Nase vorn. Er sicherte sich den Farbfernseher. Bargeldpreise in Höhe von 250 bzw. 150 Euro gab es für die beiden Nächstplatzierten Günther Rothballer (Tirschnreuth) und Gerhard Wittmann (Weiden), die es auf 113 bzw. 109 Punkte brachten. Hinter dem Siegertrio landeten Konrad Heuberger (Ehenfeld) und Franz Kohl (Windischeschenbach) mit 108 bzw. 107 Punkten. Der Trostpreis - eine Bierkugel und ein Übungs-Kartenspiel“ fiel an Alfred Naber (Hirschau), der sich 43 Punkte erkartelte.
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich. Die Beiträge werden von www.kaolinpott.de nicht redaktionell überarbeitet, da das Einsenden und Veröffentlichen der Beiträge automatisiert ist.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright webplexity, 2001-2018