Donnerstag :: 2017-11-23 :: 4  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Sport, Vereine, Ergebnisse, ...][Links, Kontakt, Impressum, Banner, ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2017-03-11
Verfasser: Werner Schulz  
Regenbogen-Kinder topfit in Sachen Brandschutz

Bereitwillig ließen sich die Regenbogen-Kinder des Marien-Kindergartens von Feuerwehrkommandant Sebastian Jasinsky (r.) und Feuerwehrmann Bernhard Meyer (l.) einen Feuerwehrhelm aufsetzen.
Hirschau. Die 23 Mädchen und Jungen der Regenbogengruppe des Marien-Kindergartens sind in Sachen Brandschutz und Feuerwehr topfit. Schwarz auf weiß steht das auf den Urkunden, die ihnen der 1. Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Sebastian Jasinsky überreichte. Zusammen mit seinem Feuerwehrkameraden Bernhard Meyer hatte er die Kinder mit großem pädagogischem Geschick für die Thematik motiviert und interessiert.

Kindergartenleiterin Christa Bauer und Gisela Falk hatten im Vorfeld des Besuches bereits intensive Vorarbeit geleistet. Beim Betrachten von Bilderbüchern, Singen von Liedern und Malen von Bildern hatten die Kinder allerhand Vorwissen über die Feuerwehr gesammelt.

Kaum hatte Kommandant Jasinsky die mitgebrachten Kleidungsstücke, Werkzeuge und sonstigen Ausrüstungsgegenstände ausgepackt und begonnen, das breitgefächerte Arbeitsfeld der Feuerwehr zu schildern, sprudelte es aus den Kleinen nur so heraus. Vom Jüngsten bis zum Ältesten wusste jeder etwas über die Feuerwehr zu berichten. Ganz schön lustig war es teilweise anzusehen, als sich die Kinder eine viel zu große Schutzjacke anziehen, einen Feuerwehrhelm oder gar eine Atemschutzmaske aufsetzen wollten.

Letztere wurde so manchem Knirps etwas unheimlich, nachdem Bernhard Meyer Stück für Stück in seine Schutzkleidung geschlüpft war und seine an die Sauerstoffflasche angeschlossene Maske übergezogen hatte. Das deutlich zu hörende, etwas gespenstisch anmutende Atemgeräusch bereitete einigen Kindern sichtlich Unbehagen. Die Demonstration gehört bewusst zum Programm der Brandschutzerziehung, hat sie doch zum Ziel, den Kindern im Ernstfall die Angst zu nehmen.

Mit dem richtigen Verhalten bei einem solchen beschäftigte man sich anschließend ausführlich. Grundregel für die Kinder: Beim Entdecken eines Feuers oder Bemerken von Rauch laut um Hilfe rufen und einen Erwachsenen zu Hilfe holen! Die Vorschulkinder durften danach das richtige Melden eines Brandes üben. Dazu hatte Kommandant Jasinsky ein Übungstelefon mitgebracht. Bernhard Meyer war, ohne dass es die Kinder wusste, im Nebenraum und spielte am Telefon die Leitstelle. Für sie war das Telefonat in diesem Moment eine Realsituation. Anhand von Bildkarten durfte sich jedes Vorschulkind ein Szenario aussuchen und dieses telefonisch melden.

Am Ende bekamen alle Regenbogenkinder eine Urkunde überreicht, in der ihnen die erfolgreiche Teilnahme an der Brandschutzerziehung bescheinigt wurde. Bei der Übergabe waren die beiden Feuerwehrmänner voll des Lobes für die tolle Mitarbeit der Mädchen und Jungen. Außerdem gab es für sie noch Flyer mit wichtigen Informationen über Brandschutz und die Installation von Rauchmeldern sowie Übungsblätter zum Ausmalen oder Lösen von Rätseln.

Mit Sebastian Jasinsky und Bernhard Meyer waren sich Christa Bauer und Gisela Falk schließlich einig, dass die Veranstaltung gezeigt habe, wie wichtig es ist, Kindern frühzeitig das richtige Verhalten in einem Brand- bzw. Ernstfall zu vermitteln. In naher Zukunft werden die Feuerwehrmänner wieder im Marien-Kindergarten/Haus des Kindes zu Gast sein. Dann widmen sie sich den Grundschulkindern der 1. bis 4. Klasse.
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich. Die Beiträge werden von www.kaolinpott.de nicht redaktionell überarbeitet, da das Einsenden und Veröffentlichen der Beiträge automatisiert ist.
  Startseite | Kontakt | Impressum © copyright webplexity, 2001-2017