Montag :: 2018-09-24 :: 1  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2018-09-07
Verfasser: Werner Schulz  
Ferienspaß mit der Feuerwehr

Ganz schön schwierig war das Zielspritzen durch einen A-Schlauch in einen Wassereimer. Da brauchte so mancher Knirps schon zum Halten des Schlauches tatkräftige Unterstützung durch den Papa, die Mama oder einen Feuerwehrmann.
Hirschau. Wie versprochen eine ganze Menge geboten wurde den 25 Kindern, die zur Ferienveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr gekommen waren. Daran konnten auch die kühlen Temperaturen und das Regenwetter nichts ändern.

Der stellvertretende FW-Vorsitzende Thomas Maier, der stellvertretende Kommandant Claus Meyer und ihr Helferteam hatten ein mit Aktivitäten und Überraschungen vollgepacktes Programm vorbereitet, von dem Jungen wie Mädchen restlos begeistert waren. Den 5 000 Liter fassenden Wasserbehälter und die Wasserwand brauchte man im Gegensatz zu den letzten Jahren nicht im Feuerwehrhof aufbauen. Überhaupt wurde ein Großteil der Aktivitäten in die Fahrzeughalle verlegt. Dort standen z.B. die Hüpfburg, auf der die Kinder eine Riesengaudi hatten, und der Dosenwurfstand, der ständig umlagert war.

Als Anziehungspunkt erwies sich das im Hof aufgebaute Brandhaus. Die Kinder konnten dort erste Erfahrungen als Feuerwehrleute sammeln und die simulierten Flammen aus einiger Entfernung mit einem Wasserstrahl löschen. Noch schwieriger war das Zielspritzen durch einen A-Schlauch in einen Wassereimer. Da brauchte so mancher Knirps schon zum Halten des Schlauches tatkräftige Unterstützung durch den Papa, die Mama oder einen Feuerwehrmann.

Großer Andrang herrschte an der Drehleiter mit ihrer Steighöhe von dreißig Metern. Fast alle wollten sich - von einem Feuerwehrmann begleitet – im Drehleiterkorb in luftige Höhen wagen und den Blick über das Geschehen im Feuerwehrhof, ja über Hirschau genießen. Natürlich wollte keiner zugeben, dass ihm mit zunehmender Höhe doch etwas mulmig in der Magengegend wurde.

Höchst begehrt waren die Plätze im neuen Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20. Mit ihm ging es ab in Richtung Krickelsdorf. Unterwegs wurden zur Freude der Besatzung auch das Blaulicht und das Martinshorn eingeschaltet. Während die Kinder gute zwei Stunden lang voll in Aktion waren, machten es sich die Eltern in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen gemütlich. Für die Mädchen und Jungen gab es nach so viel kräftezehrenden Aktivitäten zur Stärkung Wiener Würstchen und kühle Frischgetränke.
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright webplexity, 2001-2018