zurück zur Übersicht

Nachricht vom 27.05.2021 Jugend & Familie

Besonderes Sommerfest in besonderen Zeiten

Schnaittenbach (Bericht von Monika Reindl)  Alle zwei Jahre feiert der Kindergarten St. Maria in Schnaittenbach ein gro├čes Sommerfest zum Jahresthema des Kindergartens, bei dem alle Verwandten und Bekannten eingeladen werden. Das musste in diesem Jahr leider ausfallen. Doch um das Fest nicht ganz ÔÇ×ins Wasser fallenÔÇť zu lassen, hatten sich die Erzieherinnen und der Elternbeirat etwas ├╝berlegt.

Im Vorfeld konnte man Kuchen bestellen, die Kinder bemalten Ton├╝bert├Âpfe und bepflanzten sie mit Hauswurz. Die Kinder, die den Kindergarten nicht besuchen konnten, zogen mit ihren Eltern Gem├╝sepflanzen an und verschiedene Eltern und Gro├čeltern wurden kreativ und bastelten und schwei├čten Gartenstecker. W├Ąhrenddessen bereiteten die Erzieherinnen eine Schnitzeljagd vor.

Am Tag des Sommerfestes wurden dann die Eltern mit ihren Kindern zu fest vorgegebenen Zeiten auf eine Schnitzeljagd durch Schnaittenbach geschickt. Da gab es bestimmte Aufgaben zu l├Âsen, Dinge zu finden, zu z├Ąhlen, zu lesen und in ein Detektivprotokoll einzutragen und die gel├Âsten Aufgaben ÔÇ×abzustempelnÔÇť. Mit detektivischem Geschick kam man dann am Ende auch wieder am Kindergarten an. Dort gab es eine kleine Belohnung und f├╝r jedes Familienmitglied einen roten Luftballon mit einer Karte. Im rotierenden System konnte man dann noch die verschiedenen selbstgemachten Gartenstecker, T├Âpfe und Pflanzen kaufen und sich am Ende den vorbestellten und verpackten Kuchen abholen. So wurden auch die g├Ąngigen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten. Daheim konnte man dann bei Kaffee und Kuchen ein Kasperltheater anschauen, das die Erzieherinnen vorab aufgenommen hatten.

Und das Beste kam dann zum Schluss: um Punkt 18:00 Uhr waren alle aufgefordert worden nach drau├čen zu gehen und ihre Luftballons mit den Herzensw├╝nschen auf der Karte fliegen zu lassen. So konnten die Kinder trotz aller Abstandsregeln eine Sache gemeinsam machen: Ihre Luftballons steigen lassen. Der Himmel in Schnaittenbach war an diesem Abend erf├╝llt von rund 160 Luftballons, die ├╝berall in der Stadt in den Himmel flogen. Eine Verbindung zueinander, ein Gef├╝hl der Gemeinsamkeit f├╝r alle.

Die Kinder haben mit ihren Eltern Luftballons mit ihren Herzensw├╝nschen steigen lassen.  - Foto von Iris ZillichFoto: Iris Zillich
Die Kinder haben mit ihren Eltern Luftballons mit ihren Herzensw├╝nschen steigen lassen.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Iris Zillich
Foto: Iris Zillich
Foto: Iris Zillich
Foto: Iris Zillich
Foto: Iris Zillich