zurück zur Übersicht

Nachricht vom 16.07.2021 Rathaus

Stadt unterstĂŒtzt Kirchenenovierung

StarkregenschÀden in Krickelsdorf

Hirschau (Bericht von Gerhard Fleischmann)  Ein sehr informativer und ansprechender Antrag, wie es Stadtrat Hans-JĂŒrgen Schönberger formulierte zur Förderung der Außensanierung der Gustav-Adolf GedĂ€chtniskirche lag seitens der evangelischen Kirchengemeinde vor. Zur evangelischen Kirchengemeinde gehören neben Hirschau auch Schnaittenbach und Gebenbach alle drei Kommunen fördern die 140.000 Euro teure Maßnahme Hirschau mit 5000 Euro.

BestĂ€tigt wurden die beiden neu gewĂ€hlten Kommandanten der FFW Ehenfeld Christian Lenk und sein Stellvertreter Klaus Schlosser. Einstimmig befĂŒrwortete das Gremium die beiden vorliegenden BauantrĂ€ge. Formsache war auch die Feststellung und Entlastung fĂŒr die Jahresrechnungen 2019 der Stadt Hirschau und der Forster Dorfner`schen Spital und Krankenhausstiftung. Es hatten sich in beiden FĂ€llen keinerlei Beanstandungen ergeben.

Schon vor einem Jahr war die VerlĂ€ngerung der Öffnungszeiten in den KindergĂ€rten St. Wolfgang und Antonius bis 15.30 Uhr beschlossen worden, was sehr gut angenommen wird, so Katrin Falk .Die noch erforderliche SatzungsĂ€nderung erfolgte einstimmig.

Viel Raum nahm diesmal „Verschiedenes“ ein. 1.BĂŒrgermeister Hermann Falk kĂŒndigte an, dass sich im Herbst im Gremium die neue GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der AOVE Katja Stiegler vorstellen und ĂŒber laufende und geplante AktivitĂ€ten berichten werde. Derzeit habe die AOVE 22 MitarbeiterInnen.

Wolfgang Bosser brachte die StarkregenschĂ€den zuletzt in Krickelsdorf vor. Thomas Dotzler vom Bauamt erlĂ€uterte, es sei ein Regenereignis gewesen, das statistisch alle vier Jahre zu erwarten sei. Die Stadt habe in dörflichen Strukturen nur fĂŒr ein einjĂ€hriges Regenereignis Vorsorge zu treffen, was mit dem Kanalsystem ĂŒbererfĂŒllt wird. Problem sei der Windbruch beim Starkregen eine Woche davor gewesen. Beim neuerlichen Starkregen habe Treibgut, das von den HĂ€ngen und Wegen angeschwemmt worden sei, die SinkkĂ€sten verlegt. Als diese wieder sauber waren, beruhigte sich die Lage. Wegen der Lage Krickelsdorfs im Tal sei die Situation dennoch im Auge zu behalten, so der BĂŒrgermeister.

Bosser wollte auch wissen wann die Kirche in Steiningloh endlich fertig werde. Laut BĂŒrgermeister Falk die Kirche sei soweit fertig derzeit wĂŒrden die BĂ€nke angefertigt, die Planungen der Außenanlagen laufen.

Woher kommt der Strom aus der E-Tankstelle in der Schule fragte Johanna Erras-Dorfner. Der werde von der Solaranlage ins Netz eingespeist und von dort fĂŒr die Tankstelle entnommen, lautete die Auskunft. GĂŒnther Amann schlug vor, die Anlage auf Eigenverbrauch um zu klemmen, das sei wirtschaftlicher, weil die Förderzeit abgelaufen sei.

FĂŒr die Stelle des kommunalen Energiebeauftragten gebe es einen Interessenten unter den stĂ€dtischen BeschĂ€ftigten, er sei bereit fĂŒr die Fortbildung angemeldet erfuhr Amann vom BĂŒrgermeister, die genaue Stellenbeschreibung werde erstellt.

Schnaittenbach plane einen eigenen Waldkindergarten, da könnten auch Hirschau Kinder angemeldet werden, informierte BĂŒrgermeister Falk. Das Angebot hĂ€tte GĂŒnther Amann gerne auch in Hirschau gesehen. Man solle weiter beim Jugendamt auch auf eine Einrichtung in Hirschau drĂ€ngen.

Nach der guten Presse werde der Spielplatz beim Schulsportplatz hervorragend angenommen. Rudolf Wild, direkter Nachbar der Anlage, sprach aber auch die Fehlnutzung abends meist durch Jugendliche an. Es sei manchmal laut und auch Abfall bleibe liegen, monierte Wild. Es soll ein grĂ¶ĂŸeres Plakat „Ich bin ein Kinderspielplatz und kein Abfalleimer“ angebracht werden, so BĂŒrgermeister Falk.

Die Ostseite der Gustav-Adolf GedĂ€chtnis Kirche ist bereits eingerĂŒstet. Die Stadt Hirschau fördert die Außensanierung mit 5000 Euro - Foto von Gerhard FleischmannFoto: Gerhard Fleischmann
Die Ostseite der Gustav-Adolf GedĂ€chtnis Kirche ist bereits eingerĂŒstet. Die Stadt Hirschau fördert die Außensanierung mit 5000 Euro

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Gerhard Fleischmann