zurück zur Übersicht

Nachricht vom 07.12.2021 Senioren

Zum Barbara-Tag Geschenke des Förderkreises Altenhilfe

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Seit 1999 trĂ€gt das BRK-Seniorenwohn- und Pflegeheim den Namen der Hl. Barbara. Seither besucht am Barbara-Tag eine Delegation des Förderkreises Altenhilfe das Heim – dies nie mit leeren HĂ€nden.

Seit im Juli 2018 die SolitĂ€re Tagespflege St. Barbara eröffnet wurde, wird auch diese alljĂ€hrlich am 4. Dezember vom Förderkreis mit kleinen Geschenken bedacht. Dieses Mal wurde der Vorsitzende Werner Schulz von seiner Stellvertreterin Hildegard Kohl und der 2. BĂŒrgermeisterin BĂ€rbel Birner begleitet. Andres als in frĂŒheren Jahren konnte die Übergabe wegen der Corona-Pandemie nicht im Heim bzw. der Tagespflege erfolgen. Dies wurde von der Förderkreis-Delegation genauso bedauert wie von Heimleiterin Astrid Geitner, Pflegedienstleiterin Patricia Kugler und der stellv. Tagespflegeleiterin Kati Köhler. Werner Schulz nutzte die Übergabe, um allen in den beiden Einrichtungen TĂ€tigen fĂŒr ihr beispielgebendes Engagement höchste Anerkennung zu zollen und zu danken. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie, von der das Pflegeheim ja besonders schmerzlich betroffen war, seien die Anforderungen an das Personal nochmals erheblich gestiegen. Sie hĂ€tten fĂŒr ihre engagierte und qualifizierte Pflege, Betreuung und Förderung der Heimbewohner bzw. TagespflegegĂ€ste allen Dank verdient. FĂŒr das Seniorenheim ĂŒbergab er als bescheidenes Zeichen der Anerkennung und des Dankes an Astrid Geitner und Patricia Kugler zwei Schecks in Höhe von je 200 Euro, einen davon zweckgebunden fĂŒr das Personal. Beide bedankten sich fĂŒr die neuerliche UnterstĂŒtzung, außer dem bei Hildegard Kohl. Sie hatte außerdem, zum Namenstag der Hl. Barbara, frisch geschnittene Barbara-Zweige mitgebracht. Mit einem 200-Euro-Scheck wurde auch die SolitĂ€re Tagespflege bedacht. Kati Fröhler ließ in ihren Dankesworten keinen Zweifel daran, dass man dafĂŒr eine sinnvolle Verwendung hat. 2. BĂŒrgermeisterin BĂ€rbel Birner bezeichnete beide Einrichtungen als „segensreich und aus Hirschau nicht mehr wegdenkbar.“ Der Förderkreis erweise sich seit seiner GrĂŒndung im Jahr 1984 als echter Anwalt der Senioren.

Seit 1999 kommt eine Delegation des Förderkreises Altenhilfe am Barbara-Tag ins BRK Seniorenwohn- und Pflegeheim St. Barbara mit Geschenken im GepĂ€ck, seit 2018 auch in die SolitĂ€re Tagespflege. Wegen der Corona-Pandemie musste die Übergabe anders als gewohnt ablaufen. Dieses Mal ĂŒbergaben der Vorsitzende Werner Schulz (2.v.r.), seine Stellvertreterin Hildegard Kohl (l.) und 2. BĂŒrgermeisterin BĂ€rbel Birner (r.) drei 200-Euro-Schecks an Heimleiterin Astrid Geitner (3.v.l.), Pflegedienstleiterin Patricia Kugler (3.v.r.) und die stellv. Tagespflege-Leiterin Gabi Riß (2.v.l.). - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Seit 1999 kommt eine Delegation des Förderkreises Altenhilfe am Barbara-Tag ins BRK Seniorenwohn- und Pflegeheim St. Barbara mit Geschenken im GepĂ€ck, seit 2018 auch in die SolitĂ€re Tagespflege. Wegen der Corona-Pandemie musste die Übergabe anders als gewohnt ablaufen. Dieses Mal ĂŒbergaben der Vorsitzende Werner Schulz (2.v.r.), seine Stellvertreterin Hildegard Kohl (l.) und 2. BĂŒrgermeisterin BĂ€rbel Birner (r.) drei 200-Euro-Schecks an Heimleiterin Astrid Geitner (3.v.l.), Pflegedienstleiterin Patricia Kugler (3.v.r.) und die stellv. Tagespflege-Leiterin Gabi Riß (2.v.l.).

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz