zurück zur Übersicht

Nachricht vom 27.02.2022 Politik

Die Hoffnung auf ein friedliches Miteinander der V├Âlker zu Nichte gemacht.

Hirschau (Bericht von G├╝nther Amann)  ÔÇ×Die SPD verurteilt den russischen Angriff auf die Ukraine als barbarischen Akt und Versto├č gegen das V├ÂlkerrechtÔÇť, dieser Einsch├Ątzung stimmten alle Teilnehmer an einer kurzfristig anberaumten Solidarit├Ątskundgebung vor dem B├╝rgerb├╝ro des Hirschauer SPD-Ortsvereins uneingeschr├Ąnkt zu. Als Zeichen der Solidarit├Ąt trugen die Teilnehmer selbst gefertigte Fahnen und Spruchb├Ąnder in den ukrainischen Nationalfarben, mit denen auch das Schaufenster des B├╝ros geschm├╝ckt wurde.

ÔÇ×Es herrscht Krieg in Europa, wie wir ihn nur aus den Schilderungen ├Ąlterer Generationen kennenÔÇť, betonte SPD-Vorsitzender G├╝nther Amann. Putin habe die Hoffnung auf ein friedliches Miteinander der V├Âlker zu Nichte gemacht.

Der Machthunger des russischen Pr├Ąsidenten macht keinen Halt vor den Grenzen eines souver├Ąnen Staates, pflichtete MdL a.D. Reinhold Strobl bei. Putin nehme dabei den Tod von unschuldigen Zivilisten, von Frauen und Kindern billigend in Kauf. SPD-Kreisvorsitzender Uwe Bergmann pl├Ądierte f├╝r schnelle und deutliche Sanktionen. Dabei gelte es vor allem die Kriegstreiber zu treffen. F├╝r sie m├╝ssten die Konsequenzen hart und sp├╝rbar sein.

Fraktionssprecher Josef Birner mahnte an, sich rasch und fr├╝hzeitig auf ukrainische Fl├╝chtlinge vorzubereiten. Solidarit├Ąt d├╝rfe keine leere Worth├╝lse sein, vielmehr sei schnelles Handeln gefordert. Die Hirschauer SPD-Stadtr├Ąte kamen ├╝berein in Form eines Eilantrages den Hirschauer B├╝rgermeister aufzufordern, das leer stehende Josefshaus als Fl├╝chtlingsunterkunft anzubieten und gegebenenfalls entsprechend auszustatten. Um keine Zeit zu verlieren, sollen daf├╝r bereits vor der n├Ąchsten Stadtratssitzung im M├Ąrz die anderen Fraktionen und Parteien auf digitalem Weg um Zustimmung gebeten werden.

Zu einem klaren Nein zu einem v├Âlkerrechtswidrigen Krieg und zur Solidarit├Ąt mit der ukrainischen Bev├Âlkerung, daf├╝r demonstrierte mit Unterst├╝tzung von Kreisvorsitzenden Uwe Bergmann und MdL a.D. Reinhold Strobl die Hirschauer SPD vor ihrem B├╝rgerb├╝ro am Marktplatz. - Foto von G├╝nther AmannFoto: G├╝nther Amann
Zu einem klaren Nein zu einem v├Âlkerrechtswidrigen Krieg und zur Solidarit├Ąt mit der ukrainischen Bev├Âlkerung, daf├╝r demonstrierte mit Unterst├╝tzung von Kreisvorsitzenden Uwe Bergmann und MdL a.D. Reinhold Strobl die Hirschauer SPD vor ihrem B├╝rgerb├╝ro am Marktplatz.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: G├╝nther Amann