zurück zur Übersicht

Nachricht vom 13.04.2022 Politik

Beachtliche CSU-Spende f├╝r Ukraine-Fl├╝chtlinge

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Solidarit├Ąt mit den Kriegs-Fl├╝chtlingen aus der Ukraine ÔÇô f├╝r die Frauen Union, die CSU-Verb├Ąnde Hirschau, Ehenfeld und Massenricht sowie die CSU-Stadtratsfraktion ist dies keine leere Worth├╝lse.

Sichtbarer Beleg daf├╝r ist die 1 600-Euro-Spende, die Stadtr├Ątin Michaela Meier an B├╝rgermeister Hermann Falk ├╝berreichte. Diese ist zweckgebunden f├╝r die Ukraine-Fl├╝chtlinge, die in Hirschau untergebracht sind bzw. werden. Michaela Meier hatte die Kuchenverkaufsaktion auf dem EDEKA-Parkplatz initiiert und organisiert. Mit dieser wurde am Samstag, 2. April, der stattliche Erl├Âs von 885 Euro erzielt. Die B├Ąckerinnen und B├Ącker aus den FU- bzw. CSU-Reihen hatten daf├╝r 20 Kuchen ÔÇô trocken wie fruchtig ÔÇô und 200 K├╝cheln gebacken. Alles wurde restlos an den Mann bzw. die Frau gebracht. Die Mitglieder der CSU-Stadtratsfraktion stockten den Aktionserl├Âs mit pers├Ânlichen Spenden auf 1 600 Euro auf. B├╝rgermeister Falk bedankte sich bei den Parteifreunden f├╝r das beispielgebende humanit├Ąre Engagement. ├ťberhaupt sei die Hilfsbereitschaft der Hirschauer Bev├Âlkerung und der ├Ârtlichen Vereine gro├čherzig, ja ├╝berw├Ąltigend. Es seien viele Geldspenden, Haushaltsutensilien, Lebensmittel und Spielsachen f├╝r die Kinder eingegangen. Die Fl├╝chtlinge sollten vom ersten Tag an merken, dass sie in Hirschau willkommen sind. Um sie im Josefshaus unterzubringen, habe man einige bauliche Ma├čnahmen durchf├╝hren m├╝ssen, vor allem im Hotelbereich. Insbesondere seien Brandschutzma├čnahmen notwendig gewesen. So mussten Brandschutzt├╝ren und Rauchmelder angebracht werden. Auch die vorgeschriebenen Fluchtwege wurden eingerichtet. Man habe WLAN installiert, damit die Fl├╝chtlinge die Kontakte zur Heimat aufrechterhalten k├Ânnen.

Die beachtliche Summe von 1 600 Euro ├╝berreichten die Mitglieder der CSU-Fraktion an B├╝rgermeister Hermann Falk zur Unterst├╝tzung der in Hirschau untergebrachten Ukraine-Fl├╝chtlinge. 885 Euro hatte man bei der CSU-FU-Kuchenaktion erzielt. Den Restbetrag spendeten die CSU-Fraktionsmitglieder. V. l.: 1. Bgm. Hermann Falk, Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger, Michaela Meier, Josef Luber, 2. Bgm. B├Ąrbel Birner, 3. Bgm. Hermann Gebhard, Martin Merkl, Manuel Falk und Christian Gnan. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Die beachtliche Summe von 1 600 Euro ├╝berreichten die Mitglieder der CSU-Fraktion an B├╝rgermeister Hermann Falk zur Unterst├╝tzung der in Hirschau untergebrachten Ukraine-Fl├╝chtlinge. 885 Euro hatte man bei der CSU-FU-Kuchenaktion erzielt. Den Restbetrag spendeten die CSU-Fraktionsmitglieder. V. l.: 1. Bgm. Hermann Falk, Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger, Michaela Meier, Josef Luber, 2. Bgm. B├Ąrbel Birner, 3. Bgm. Hermann Gebhard, Martin Merkl, Manuel Falk und Christian Gnan.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz