zurück zur Übersicht

Nachricht vom 24.05.2022 Vereine

Michaela Wenzl weiter an der Spitze der Kegler

Hirschau (Bericht von Gerhard Fleischmann)  Michaela Wenzl bleibt auch weiter an der Spitze des Sportkegelvereins Hirschau, das beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig. Neu im Team ist Kassier Alexander Held, der J├Ârg Behrend nach 30 Jahren als Kassier abl├Âst.

111 Keglerinnen und Kegler z├Ąhlt die Kegelabteilung des TuS Hirschau derzeit. Dazu kommen 22 Keglerinnen und Kegler des TSV K├╝mmersbruck und 40 von Fortuna Neukirchen, gemeinsam bilden die drei Vereinen den Sportkegelverein Hirschau.

Auch die Hirschauer Kegler beutelte Corona gewaltig. Die Saison 20/21 wurde nach drei Spieltagen abgebrochen, die aktuelle Saison konnte mit zahlreichen Verlegungen und Einschr├Ąnkungen vier Wochen nach dem geplanten Termin doch noch regul├Ąr abgeschlossen werden. Die 1.Mannschaft von Rot-Wei├č belegte in der 2.Bundesliga Mitte Rang 3, die Erste von FAF wurde Dritter in der Landesliga Mitte einen starken dritten Platz, die weiteren Teams von RW und FAF landeten im Mittelfeld ihrer Ligen.

Bei den Kreismeisterschaften der Senioren A belegten mit Claus R├Âsch, Manfred Kirschner, J├╝rgen Stepan, J├╝rgen Wenzl und Gerhard Benaburger Hirschauer Kegler die vorderen Pl├Ątze. Die Wettk├Ąmpfe auf Bezirksebene und dr├╝ber wurden wegen Corona abgesagt. Der langj├Ąhrige Kreisspielleiter Robert Knorr hat sein Amt an Uwe Rupprecht aus Neukirchen abgegeben.

Michaela Wenzl m├Âchte die Hirschauer Schule einladen im Sportunterricht auch die Hirschauer Kegelbahn f├╝r Interessierte mit zu nutzen. Kassier J├Ârg Behrend legte einen ausgeglichenen Kassenbericht vor.

Besonders geehrt wurden J├Ârg Behrend der 30 Jahre Kassier der Kegelabteilung fungierte. Rechnet man seine weiteren langj├Ąhrigen Funktionen im Tus-Vorstand oder als Verwaltungsratsvorsitzender des Sportparks ein, werden seine Verdienst erst richtig deutlich. Simone Dolles war 14 Jahre als Schriftf├╝hrerin t├Ątig, Judit Birner bekleidete vier Jahre das Amt der Damenwartin, zw├Âlf Jahre war sie stellvertretende Schriftf├╝hrerin. Christine H├Ąnsch fungierte zw├Âlf Jahre als Damenwartin.

Seitens des Leitungsteams des TuS freute sich Dieter Held, dass die Abteilung trotz der Erschwernisse f├╝r den Sportbetrieb auf festen Beinen steht. Allerdings f├╝hre die oft unklare Situation zu Schwankungen bei den Mitgliederzahlen. 3.B├╝rgermeister Hermann Gebhard ├╝berbrachte die Gr├╝├če der Stadt Hirschau. Der Stadt l├Ągen die Vereine und auch das Ehrenamt besonders am Herzen, man unterst├╝tze gern so gut es gehe. Sein Dank ging an Vorstand und Mitglieder f├╝r Treue und Engagement in schwierigen Zeiten.

Vor Beginn der neuen Saison ist erin Generalreinigung der Kegelbahn vorgesehen. ├ťberlegt wird die Anschaffung eines Computerbasierten Trainingsmoduls, wie es bereits in Luhe-Wildenau genutzt wird. Auch ein Kegelnachmittag f├╝r die derzeit in Hirschau lebenden ukrainischen B├╝rger ist angedacht.



3.B├╝rgermeister Hermann Gebhard leitete nach einstimmiger Entlastung die Vorstandswahlen.

Jeweils einstimmig gew├Ąhlt wurden: 1.Vorsitzende Michaela Wenzl; 2.Vorstand Dieter Held; Kassier Alexander Held; Sportwart-Team Robert Knorr, Daniel R├Âsch, Gerhard Benaburger; Schriftf├╝hrerin Sabrina R├Âsch; 2.Schriftf├╝hrer Helmut M├Ąrz, Kassenpr├╝fer Patrick Gebhardt, J├╝rgen Stepan.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.