zurück zur Übersicht

Nachricht vom 07.06.2022 Vereine

Musikzug weiter unter bewĂ€hrter FĂŒhrung

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Alles beim Alten an der Spitze des Musikzugs! Bei der Jahreshauptversammlung setzten die Mitglieder weiterhin auf den seit 2013 amtierenden Vorsitzenden Maximilian Stein und seinen Stellvertreter Erik Remhof, der seit Oktober 2021 im Amt ist.

KontinuitĂ€t in der VereinsfĂŒhrung ist ein offenkundiges Markenzeichen des Musikzugs, der am 1. Mai 1952 gegrĂŒndet wurde. Maximilian Stein ist erst der dritte Vorsitzende in der 70-jĂ€hrigen Musikzuggeschichte. GrĂŒnder Sepp Uschold hat das Amt 35 Jahre bis 1987 inne, dann folgte Werner Stein fĂŒr 26 Jahre bis 2013. Maximilian Stein verhehlte in seinem Bericht nicht, dass in den letzten zwei Jahren die VereinsaktivitĂ€ten massiv unter der Corona-Pandemie gelitten haben. Mit den Osterkonzerten sowie den Marktplatzfesten hĂ€tten 2020 und 2021 die fĂŒr den Musikzug in kultureller wie finanzieller Hinsicht wichtigsten Veranstaltungen abgesagt werden mĂŒssen. Der letzte öffentliche Auftritt von Musikzug und Majoretten beim DĂŒsseldorfer Rosenmontagszug 2020 gewesen. Gott sei Dank sei die Mitgliederzahl stabil geblieben. Erfreulich sei, dass man im Februar eine neue BlĂ€serklasse mit acht Kindern grĂŒnden konnte. Mitte Februar habe man wieder mit PrĂ€senzproben begonnen, seit April ohne BeschrĂ€nkungen. Stattfinden soll heuer auf jeden Fall das Marktplatzfest. Termin ist das Wochenende 13./14. August. Bereits eine Woche vorher wolle man am 7. August das ausgefallene Osterkonzert in Form einer Sommerserenade nachholen.

Diese nannte auch Dirigent Wolfgang Vögele als nĂ€chstes musikalisches Ziel. Das Programm werde dem des fĂŒr 2020 geplanten Osterkonzertes Ă€hneln, sei aber wegen der langen Pause etwas „entschĂ€rft“. FĂŒr den 26. Juni stehe ein Marschauftritt gemeinsam mit den Majoretten beim Festzug der FFW Oberköblitz an. Die neue BlĂ€serklasse bewertete er als wichtigen Schritt, Jungmusiker zu gewinnen und frĂŒhzeitig in das Vereinsleben einzubinden.

Bei der Werbung fĂŒr die BlĂ€serklasse hatte sich auch die Jugendvorstandschaft engagiert, wie SchriftfĂŒhrer Lars Wimber in Vertretung der verhinderten VorstĂ€ndin Andrea Fleischmann berichtete. Man habe eine Faschingsprobe und einen digitalen Quizabend organisiert. FĂŒr den Sommer plane man ein Zeltlager und evtl. eine Veranstaltung im Rahmen des Ferienprogramms. Die Majoretten, so Trainerin Marie Giehrl in Vertretung von Lilli Pfab, möchten gerne wieder Mitglied im Deutschen Twirling Sportverband werden, da man den Leistungssport verstĂ€rkt in den Fokus rĂŒcken will. Sie selbst und Katharina Stein hĂ€tten als Basis bereits ein Leistungsabzeichen beim DTSV erworben. In diesem Zusammenhang wurde angeregt, bei der Ausbildung wieder mehr auf „interne Ausbilder“ zu setzen. Mit einer nicht unbedingt erwarteten positiven Nachricht konnte Schatzmeisterin Erika Weidner aufwarten: Trotz Corona konnte die Vereinskasse dank diverser beantragter und genehmigter ZuschĂŒsse und einiger Spenden ein leichtes Plus verzeichnen.

BĂŒrgermeister Hermann Falk wĂŒrdigte in seinem Grußwort den Musikzug als kulturelles AushĂ€ngeschild der Stadt. Besondere Anerkennung zollte er der Nachwuchsarbeit.

Die Vorstandswahlen erbrachten durchwegs einstimmige Ergebnisse: 1. Vorsitzender: Maximilian Stein, 2. Vorsitzender: Erik Remhof, Schatzmeisterin: Erika Weidner, stellv. Schatzmeister Gunther Leipert, SchriftfĂŒhrer: Werner Stein, Passivensprecher: Leonhard Schuster, KassenprĂŒfer: Markus Meissner und Stephan Radl.

Abschließend wurden Lars Wimber und Arno Strehl fĂŒr jeweils 5-jĂ€hrige Musikzugmitgliedschaft und Gunther Leipert fĂŒr 10 Jahre geehrt.

Die neue Vorstandschaft des Musikzugs Hirschau v. l.: Leonhard Schuster, Markus Meissner, Dirigent Wolfgang Vögele, 2. Vors. Erik Remhof, Franz Dorfner, Stephan Radl, 1. Vors. Maximilian Stein, BĂŒrgermeister Hermann Falk und SchriftfĂŒhrer Werner Stein. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Die neue Vorstandschaft des Musikzugs Hirschau v. l.: Leonhard Schuster, Markus Meissner, Dirigent Wolfgang Vögele, 2. Vors. Erik Remhof, Franz Dorfner, Stephan Radl, 1. Vors. Maximilian Stein, BĂŒrgermeister Hermann Falk und SchriftfĂŒhrer Werner Stein.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz