zurück zur Übersicht

Nachricht vom 21.06.2022 Rathaus

Stra├če Am Bachrain wird ausgebaut

Hirschau (Bericht von Gerhard Fleischmann)  Harmonisch ging es zu in der letzten Sitzung des Ausschusses f├╝r Bau Technik und Umwelt des Hirschauer Stadtrates. Die Tagesordnung wurde flott abgearbeitet. Alle Bauantr├Ąge bzw. Bauvoranfragen fanden die einhellige Zustimmung des Gremiums. Ein Teil der Antr├Ąge muss noch der Baugenehmigungsbeh├Ârde am Landratsamt zur Erteilung einer Baugenehmigung bzw. eines Vorbescheides vorgelegt werden. Auch im neuen Baugebiet ÔÇ×An der Schulstra├čeÔÇť entstehen bereits die ersten Geb├Ąude.

Die Wasserleitungsauswechslung in der Ortsstra├če ÔÇ×Am BachrainÔÇť ist gro├čteils abgeschlossen. Lediglich die Fahrbahndecke soll anschlie├čend vollfl├Ąchig erneuert werden. Bei einem Ortstermin der Stadtr├Ąte vor der Sitzung wurde schnell klar, dass ein besseres Provisorium wenig bringt, da der Stra├čenunterbau unter anderem mit verbauter Hochofenschlacke, zu unterschiedlich und nicht fachgerecht aufgebaut ist. Dies w├╝rde sp├Ąter nach kurzer Zeit wieder zu Rissbildungen in der Fahrbahndecke f├╝hren. Es fehlen zudem einige Stra├čensinkk├Ąsten, es sind Borde teils schief und verdr├╝ckt und der Gehsteig hat durchg├Ąngig nicht eine angemessene Breite.

Beschlossen wurde, die Planung f├╝r einen Stra├čenvollausbau an ein Ingenieurb├╝ro in Auftrag zu geben. Zu kl├Ąren ist allerdings noch vorab, ob f├╝r die Anlieger Ausbaubeitr├Ąge anfallen oder der Ausbau komplett zu Lasten des Stadthaushaltes geht. Sollte ersteres der Fall sein, ist die Angelegenheit erneut dem Gremium vorzulegen und wird nochmals beraten.

Die Verwaltung gab Beschl├╝sse aus nicht ├Âffentlicher Sitzung bekannt. Seit l├Ąngerem ist die Stadt planerisch dabei, dass die Situation beim Regen├╝berlaufbecken III in der Burgstra├če verbessert wird. Beim ├ťberlauf nach Starkregen war es immer wieder zu Problemen im Schweizbach gekommen. Die Planung wurde ausgeschrieben und die Auftr├Ąge in H├Âhe von etwa 250.000 Euro sind vergeben, informierte Bauamtsleiter Martin Beck. Allerdings komme es aufgrund der wirtschaftlichen Gesamtsituation zu erheblichen Lieferverz├Âgerungen bei ben├Âtigten Komponenten der Steuerungselektronik. Man hoffe, dass es dennoch gelinge, das Bauprojekt heuer abzuwickeln. Vergeben waren in der letzten Sitzung auch die Auftr├Ąge zur Gestaltung des Umfelds der Kapelle in Steiningloh. Das Amt f├╝r L├Ąndliche Entwicklung gew├Ąhrt Zusch├╝sse im Zusammenhang mit der angeordneten Dorferneuerung. Die Telekom AG habe das von der Stadt vorfinanzierte Speedpipe-Leerrohrsystem f├╝r sp├Ątere Internetanschl├╝sse in der Postgasse erworben und die Kosten erstattet.

Umgewidmet in einen beschr├Ąnkt ├Âffentlichen Weg wurde der Bereich der Oberen Hauptstra├če in der Innenstadt. Seit der Innenstadtsanierung wird der Bereich nicht mehr als Ortsstra├če genutzt.

Stadtrat Wolfgang Bosser wies auf einen Riss der Fahrbahndecke im Verlauf der Georg-Schiffer Stra├če hin. Da soll ausgebessert werden, um Radler nicht zu gef├Ąhrden.



Die Baufachleute machten sich vor Ort ein Bild vom Baufortschritt "Am Bachrain"

Dipl. Ing. Ferdinand Leidner, Seuss-Ingenieure 
Polier Christian Wallner, Baufirma Sommer 
3. Bgm. Hermann Gebhard
Stadtr├Ąte Manuel Falk, Martin Merkl, Josef Luber, Rudolf Wild, Wolfgang Bosser, 
1.	Bgm. Hermann Falk, Stadtrat Tobias Meindl.
 - Foto von Gerhard FleischmannFoto: Gerhard Fleischmann
Dipl. Ing. Ferdinand Leidner, Seuss-Ingenieure Polier Christian Wallner, Baufirma Sommer 3. Bgm. Hermann Gebhard Stadtr├Ąte Manuel Falk, Martin Merkl, Josef Luber, Rudolf Wild, Wolfgang Bosser, 1. Bgm. Hermann Falk, Stadtrat Tobias Meindl.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Gerhard Fleischmann