zurück zur Übersicht

Nachricht vom 30.06.2022 Vereine

Lions sichern Mittagessen f├╝r 20 Ukraine-Kinder

Amberg (Bericht von Uschald-PR Amberg )  Die beiden ├Ârtlichen Lions-Clubs, Amberg und Amberg-Sulzbach, leisten spontane Hilfe, um die t├Ągliche Mittagsverpflegung f├╝r 20 Jugendliche aus der Ukraine an der Staatlichen Realschule zu gew├Ąhrleisten. Daf├╝r stellen sie der Schule 2.000 Euro zur Verf├╝gung. Dies reicht, um die Jungen und M├Ądchen zumindest bis Schuljahrsende zu verpflegen.

Die in Amberg angekommenen ukrainischen Fl├╝chtlingen fanden zun├Ąchst eine Notunterkunft in der GMG-Turnhalle. Sie wurden zum Teil schon in kleinere Wohnungen vermittelt. Unter ihnen sind auch 20 Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 17 Jahren, die die Realschule aufgenommen hat. Um sie k├╝mmert sich in Amberg die eigens gegr├╝ndete Steuerungsgruppe. Sie organisiert die Zuteilung der schulpflichtigen Kinder.

An der Staatlichen Realschule betreut die Lehrerin Erika Ohland die Willkommensgruppe. Sie organisierte die Aufnahme von 20 Kindern und Jugendlichen aus der Ukraine sowie das dazugeh├Ârige Rahmenprogramm und k├╝mmerte sich auch um die Betreuung der Sch├╝lergruppe durch vier aus der Ukraine stammende Frauen.

Deren wichtigste Aufgabe ist neben der t├Ąglichen Betreuung der Kinder die Vermittlung von Deutsch-Grundkenntnissen. Dazu gibt es f├╝r die Jungen und M├Ądchen an der Realschule t├Ąglich von 9.00 bis 11.00 Uhr Deutschunterricht. Danach besuchen die Kinder f├╝nf bis sechs verschiedene Fachklassen.

Ein ungel├Âstes Problem war bislang die Finanzierung des in der Schule angebotenen Mittagessens, das die Fahrradk├╝che der Raigeringer Firma Donhauser liefert. Neben dem Lernen sollten die Jugendlichen nat├╝rlich auch sehr schnell Gleichaltrigen kennenlernen und Kontakte kn├╝pfen, um in Amberg und an der Schule anzukommen und wo ginge das einfacher, als beim gemeinsamen Mittagessen. Daf├╝r stehen noch keine staatlichen Mittel zur Verf├╝gung.

Die Betreuerin der Willkommensgruppe an der Schule, Erika Ohland, wandte sich deshalb hilfesuchend an die beiden ├Ârtlichen Lions-Clubs. Diese sagten spontan ihre Hilfe zu und stellten sofort 2.000 Euro aus ihren Hilfswerken bereit. Die Freude dar├╝ber war gro├č, sowohl bei den Lehrkr├Ąften als auch bei den Sch├╝lern, wie Rektor Matthias Schall und Erika Ohland bei der offiziellen Spenden├╝bergabe versicherten.

Die Vertreter der zwei ├Ârtlichen Lions-Clubs (LC) sichern mit einer Spende ├╝ber 2.000 Euro bis Ende des Schuljahrs das t├Ągliche Mittagessen f├╝r Fl├╝chtlingskinder aus der Ukraine (im Bildhintergrund). Von links Past-Pr├Ąsident Klaus-Peter Kohl vom LC Amberg, Pr├Ąsident Matthias Hahn und Schatzmeister Hans F├╝rnk├Ąs vom LC Amberg-Sulzbach, Rektor Matthias Schall und Erika Ohland von der Willkommensgruppe der Schule.  - Foto von UschaldFoto: Uschald
Die Vertreter der zwei ├Ârtlichen Lions-Clubs (LC) sichern mit einer Spende ├╝ber 2.000 Euro bis Ende des Schuljahrs das t├Ągliche Mittagessen f├╝r Fl├╝chtlingskinder aus der Ukraine (im Bildhintergrund). Von links Past-Pr├Ąsident Klaus-Peter Kohl vom LC Amberg, Pr├Ąsident Matthias Hahn und Schatzmeister Hans F├╝rnk├Ąs vom LC Amberg-Sulzbach, Rektor Matthias Schall und Erika Ohland von der Willkommensgruppe der Schule.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Uschald