zurück zur Übersicht

Nachricht vom 13.08.2022 Sonstiges

Experiment Gelenkgruppe geglĂĽckt

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Um im Kindergartenjahr 2021/22 alle im Antonius-Kindergarten angemeldeten Kinder bedĂĽrfnisorientiert fördern zu können, wurde eine neue Gruppenform eingerichtet – eine sog. Gelenkgruppe. Die Bilanz: Eine tolle Sache!

18 Mädchen und Jungen im Alter zwischen zweieinhalb und dreieinhalb Jahren gehörten dieser Kleinkindgruppe zwischen Krippe und Kindergarten an. In Erzieherin Michaela Meier hatte die „Zwischengruppe“ eine gleichermaßen engagierte wie fachlich kompetente Leiterin. Tatkräftig unterstützt wurde sie von KiGa-Leiterin Alexandra Birzer, Kinderpflegerin Martina Haney und Praktikantin Christina Müller. Ziel der gemeinsamen pädagogischen Arbeit war es, jedem der Kinder einen sanften, möglichst auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Übergang in den Kindergarten zu ermöglichen. Alles „Kindergarten-Typische“ wie das Aufstellen und Einhalten von Regeln, die täglichen Rituale und Abläufe, das Abhalten von Kinderkonferenzen, das Turnen, das Abspülen usw. wurde nach und nach behutsam eingeführt. Dadurch sollten die Kinder am Ende des Jahres ein Stück selbstbewusster, selbstsicherer, mutiger, ausgeglichener und resilienter in den Kindergarten gehen können. Diese Art der Gruppenkonstellation wurde nicht nur von den Erzieherinnen, sondern auch von den Eltern sehr positiv empfunden. Man war sich einig: Eine tolle Sache. Die Kinder sind nun bereit für ein neues Abenteuer – die Kindergartengruppe. Dies bewiesen die intensiven Gespräche beim Abschluss-Event. Dazu trafen sich die Erzieherinnen, Eltern und Kinder der „Hirschauer Gruppe“ – den Namen hatten die Kleinen bei einer Kinderkonferenz demokratisch bestimmt – am Monte Kaolino. Mit dem Schlepplift-Schiff ging es hinauf auf das Gipfelplateau. Dort stimmten die Kinder ihr Lieblingslied „Als ich noch ein Baby war“ an und zeigten ihren Mamis und Papis ein paar Tänze. Groß und Klein hatten jede Menge Spaß am Seilziehen sowie dem Spielen mit den Windbändern und dem großen Schwungtuch. Gemeinsam liefen, hüpften, purzelten oder rollten alle wieder den Sandberg hinab, bevor der Ausflug bei einem Eis ausklang. Ein Wermutstropfen trübte dann doch die Freude der Erzieherinnen. Im neuen KiGa-Jahr 2022/2023 wird es trotz der rundum positiven Erfahrungen mit der Gelenkgruppe keine Neuauflage geben. In den Antonius-Kindergarten wurden so viele Krippenkinder angemeldet, dass zwei Krippengruppen gebildet werden müssen.

Eine tolle Sache war die Gelenkgruppe, die im Kindergartenjahr 2021/2022 erstmals im Antonius-Kindergarten eingerichtet war. Erzieherinnen, Eltern und Kinder hatten jede Menge SpaĂź beim Abschluss-Event auf dem Plateau des Monte Kaolino, wie hier beim Tauziehen.  - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Eine tolle Sache war die Gelenkgruppe, die im Kindergartenjahr 2021/2022 erstmals im Antonius-Kindergarten eingerichtet war. Erzieherinnen, Eltern und Kinder hatten jede Menge SpaĂź beim Abschluss-Event auf dem Plateau des Monte Kaolino, wie hier beim Tauziehen.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz