zurück zur Übersicht

Nachricht vom 19.08.2022 Vereine

Lions-Hilfe f├╝r Ursensollener First Responder

Ursensollen (Bericht von Uschald-PR Amberg )  Mit einer weiteren Spende ├╝ber 1.000 Euro unterst├╝tzt das Hilfswerk im Lions Club Amberg-Sulzbach die First Responder in der Gemeinde Ursensollen. Dieser Teileinheit der Feuerwehr stehen gro├če Ausgaben ins Haus, soll doch in absehbarer Zeit ein modernes Einsatzfahrzeug beschafft werden.

Die Gruppe gr├╝ndete sich 2010 als ÔÇ×Helfer vor OrtÔÇť des Roten Kreuzes, schloss sich dann aber im April 2021 der ├Ârtlichen Feuerwehr als First Responder an. Bislang mussten sich die 14 Aktiven mit einem ├Ąlteren Passat begn├╝gen, den ihnen ein G├Ânner zur ├ťberbr├╝ckung geschenkt hatte. Laut stellvertretendem Leiter der First Responder, Josef Graml, werden die Ersthelfer im Jahr so zwischen 150 und 200 Mal von der Integrierten Leitstelle ÔÇô zeitgleich mit dem BRK-Rettungswagen ÔÇô alarmiert.

Im Gegensatz zur klassischen Feuerwehr fallen die First Responder nicht unter die kommunalen Pflichtaufgaben einer Gemeinde. Das hei├čt, dass die Gemeinde keine finanziellen Zuwendungen an die Gruppe erbringen muss. Sie gew├Ąhrt allenfalls freiwillig Zusch├╝sse. Das dringend notwendige Einsatzfahrzeug kostet nach vorsichtigen Berechnungen mit allen Extras wie Funk, Blaulicht und Signalhorn rund 45 000 Euro. ÔÇ×Wir sind deshalb sehr dankbar, dass uns der Lions-Club wieder unterst├╝tztÔÇť, versicherte Graml bei der Spenden├╝bergabe bei Clubpr├Ąsident Matthias Hahn in Amberg.

Mit weiteren 1.000 Euro unterst├╝tzt das Lions-Hilfswerk Amberg-Sulzbach die First Responder der Freiwilligen Feuerwehr Ursensollen, die stellvertretender Leiter Josef Graml (Zweiter von rechts) in Amberg entgegennehmen durfte. Von links Club-Pr├Ąsident Matthias Hahn, Schatzmeister Hans F├╝rnk├Ąs und Gustl Walleter, Vorsitzender des Hilfswerks. Bild: Uschald - Foto von UschaldFoto: Uschald
Mit weiteren 1.000 Euro unterst├╝tzt das Lions-Hilfswerk Amberg-Sulzbach die First Responder der Freiwilligen Feuerwehr Ursensollen, die stellvertretender Leiter Josef Graml (Zweiter von rechts) in Amberg entgegennehmen durfte. Von links Club-Pr├Ąsident Matthias Hahn, Schatzmeister Hans F├╝rnk├Ąs und Gustl Walleter, Vorsitzender des Hilfswerks. Bild: Uschald

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Uschald