zurück zur Übersicht

Nachricht vom 14.02.2023 Sonstiges

Die Dorfgemeinschaft, Motor f├╝r viele Aktivit├Ąten im Ort.

Ehenfeld (Bericht von Fritz Dietl )  Zweiter Vorsitzender Thomas Kummer konnte 44 Teilnehmer zur ├ľffentlichen Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Ehenfeld begr├╝├čen. In seinem R├╝ckblick berichtete er, dass das Gemeinschaftshaus sowohl von Vereinen als auch von Privatpersonen gerne genutzt wird. Highlight war die erste Kirwa in Normalbetrieb nach Corona. Diese hat einen sehr guten Ruf im ganzen Landkreis und wurde hervorragend angenommen. In Anlehnung an die Aktion der Komunionkinder erfolgte eine Spende ├╝ber 500 Euro an die Organisation ÔÇ×ZamhaltnÔÇť f├╝r Gefl├╝chtete aus der Ukraine. In diesem Jahr sind folgende Arbeitseins├Ątze geplant. Im Fr├╝hjahr soll der Spielplatzsand erneuert werden. Die Lagerhalle 1, am Gemeinschaftshaus ein neues Dach bekommen und Renovierungsarbeiten an der Marienkapelle vorgenommen werden. Im Au├čenbereich des Gemeinschaftshauses werden weitere B├Ąnke aufgestellt. Eine feste ├ťberdachung mit flexiblen Seitenteilen soll das alte, in die Jahre gekommene Zelt ersetzen. Angebote m├╝ssen eingeholt werden. Ziel ist die Fertigstellung bis zum Heimatfest 2025. Die Vorbereitungen f├╝r diese Gro├čveranstaltung haben bereits begonnen. Die Arbeiten in den Unteraussch├╝ssen schreiten voran und eine Grobplanung steht bereits. Die n├Ąchste Gesamtausschusssitzung ist im vierten Quartal 2023 vorgesehen.

Daniel Kummer, der Leiter des Gemeinschaftshauses, bedankte sich bei allen G├Ąsten, die zahlreich und oft erscheinen. Sein besonderer Dank galt Edith Dorner, Peter Gr├╝nwald und Richard Falk f├╝r die Unterst├╝tzung. Die gro├če Anzahl der Veranstaltungen habe zu kritischen Anmerkungen seitens der Nachbarn gef├╝hrt. Darum regte er an, die Veranstaltungen am Gemeinschaftshaus zu reduzieren und die anderen Lokalit├Ąten wieder verst├Ąrkt zu nutzen.

B├╝rgermeister Hermann Falk appelierte in seinem Gru├čwort an die Anwesenden, in Anbetracht des Heimatfestes die bisherige ehrenamtliche Arbeit fortzusetzen. Er informierte zudem ├╝ber den Stand bez├╝glich des Kindergartenneubaus. Hier ist die Grobplanung fertig.

Beim Punkt Verschiedenes informierte Annika Reich ├╝ber ihre Planungen bez├╝glich einer Hachschnitzelheizung an der alten Hofstelle, die zu einem Nahw├Ąrmenetz f├╝r das Dorf ausgebaut werden soll. Interessenten sollen sich bei ihr melden, um die Planungen an die Anzahl der anzuschlie├čenden Haushalte anpassen zu k├Ânnen. Joachim Winkler regte an, dass einer der ├Ârtlichen Vereine im n├Ąchsten Jahr einen Kinderfasching organisieren sollte, da dieser heuer nicht mehr von der KLJB angeboten wurde.

Zum Schlu├č bedankte sich Thomas Kummer bei der Stadt Hirschau, den ortsans├Ąssigen Firmen und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und ├╝bergab an Daniel Kummer einen Gutschein als kleines Dankesch├Ân.

Zweiter Vorsitzender Thomas Kummer li. und B├╝rgermeister Hermann Falk re. dankten Daniel Kummer f├╝r die vielen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden als Betriebsleiter im Gemeinschaftshaus und ├╝berreichten ihm einen Gutschein. - Foto von Fritz DietlFoto: Fritz Dietl
Zweiter Vorsitzender Thomas Kummer li. und B├╝rgermeister Hermann Falk re. dankten Daniel Kummer f├╝r die vielen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden als Betriebsleiter im Gemeinschaftshaus und ├╝berreichten ihm einen Gutschein.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Fritz Dietl