zurück zur Übersicht

Nachricht vom 22.02.2023 Kirchen

Dank für 20 Jahre Mesnerdienst

Weiher (Bericht von Werner Schulz)  „Ehre, wem Ehre gebührt!“ Aus einem Römer-Brief des Apostels Paulus stammt die Redensart, die dazu auffordert, demjenigen Anerkennung zu zollen, der sie verdient. Maria Ott ist so jemand – seit 20 Jahren leistet sie Mesnerdienste in der Filialkirche „Mariä Opferung“ in Weiher. Dass sie diesen in der 1838 geweihten und 1995 renovierten Dorfkirche äußerst gewissenhaft und mit viel Liebe versieht, unterstrich der Hirschauer Stadtpfarrer Johann Hofmann letzten Freitag im Verlauf der Abendmesse. Im Auftrag von Diözesanbischof Rudolf Voderholzer überreichte er Maria Ott eine Dankesurkunde und im Auftrag der Weiherer Kirchenverwaltung ein Blumengeschenk. Maria Ott betonte in ihren herzlichen Worten, dass sie die Dienste gerne verrichte. Große Freude bereite es ihr, dass ihre Enkel Christoph und Florian genauso wie die Enkelinnen Nicole und Katharina als Ministrant*innen Dienst am Altar tun.

Eine verdiente Ehrung erfuhr Maria Ott für 20 Jahre Mesnerdienst in der Weiherer Filialkirche Mariä Opferung. V. l.: Nicole Ott, Stadtpfarrer Johann Hofmann, Manfred Heinrich, Mesnerin Maria Ott, Kirchenpfleger Franz Reif, Katharina Ott, Evi Ott und Hermann Ott. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Eine verdiente Ehrung erfuhr Maria Ott für 20 Jahre Mesnerdienst in der Weiherer Filialkirche Mariä Opferung. V. l.: Nicole Ott, Stadtpfarrer Johann Hofmann, Manfred Heinrich, Mesnerin Maria Ott, Kirchenpfleger Franz Reif, Katharina Ott, Evi Ott und Hermann Ott.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz