zurück zur Übersicht

Nachricht vom 10.03.2023 Vereine

Messe "JoBi.regional" will Arbeitssuchen helfen

Amberg-Sulzbach (Bericht von Uschald-PR Amberg )  Nach der groĂźen Resonanz vom Vorjahr veranstaltet der Arbeitskreis Arbeit und Bildung des Interkommunalen BĂĽndnisses fĂĽr Migration und Integration der Stadt Amberg und des Landkreises zusammen mit der Allianz regionaler Bildungsträger am Mittwoch, 15. März, seine zweite Job- und Bildungsmesse „JoBi.regional“. Ăśber 30 namhafte Firmen und Einrichtungen stehen den Besuchern fĂĽr zielfĂĽhrende Gespräche bezĂĽglich offener Ausbildungs- und Arbeitsstellen zur VerfĂĽgung. Firmen, Einrichtungen, Bildungsträger sowie öffentliche Institutionen wie Agentur fĂĽr Arbeit, Jobcenter, Bundesamt fĂĽr Migration und FlĂĽchtlinge sind mit Informationsständen in Räumlichkeiten des ISE Sprach- und Berufsbildungszentrums vertreten.

Die Veranstalter verweisen auf die guten Erfahrungen vom Vorjahr, wonach Ausbildungs- sowie Anstellungsverträge danach nicht lange auf sich warten ließen. Die Messe, die von 09:00 bis 16:00 Uhr wieder in den Räumlichkeiten des ISE Sprach- und Berufsbildungszentrums und der ISE Berufsfachschule für Pflege am Kaiser-Ludwig-Ring 9 (Nähe Bahnhof/Post) stattfindet, will nach Worten von Rainer Liermann vom Jobcenter Amberg-Sulzbach, Vorsitzender des Arbeitskreises Bildung und Arbeit des Interkommunalen Bündnisses für Migration und Integration, alle Menschen ansprechen, die Arbeit oder eine Ausbildung suchen. Zur Messe sind auch Vor- und Abschlussklassen der Mittel- und Realschulen eingeladen.

Die Messe versteht sich als Forum. Alle Besucher, Einrichtungen und Unternehmen können sich zudem auch über das vielseitige und umfangreiche Bildungsprogramm der Aus-, Fort- und Weiterbildungsträger Eckert-Schulen, Kolping-Bildungswerk, ISE Sprach- und Berufsbildungszentrum, ISE Berufsfachschule für Pflege, VAZ Verkehrsausbildungszentrum sowie Berufsbildungszentrum Maxhütte Technologie informieren. Diese haben sich über die Jahre zu einer Bildungsallianz im Raum Amberg-Sulzbach zusammengeschlossen. Nach Auskunft von Peter Blendowski, Bildungskoordinator beim ISE, zeigte sich bei der ersten Job- und Bildungsmesse, dass viele Besucher das vielseitige und umfangreiche Repertoire an Angeboten der hiesigen Bildungsträger kaum kannten.

Deshalb sollen den Messebesuchern – egal ob Privatpersonen oder Firmen – umfangreich die vielen Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten vorgestellt werden; auch über die Fördermöglichkeiten wird schnell und kompetent informiert. Die Besucher dürfen sich ansonsten über ein kurzweiliges Programm mit Workshops und Kurzseminaren zu praktischen Themen freuen. Neben der Messe veranstaltet die ISE-Berufsfachschule für Pflege auch einen „Tag der offenen Tür“.

Im Verlauf der Messe gibt es drei Fachreferate. 11:00 Uhr Arbeitsagentur Amberg. Thema: „Wenn nicht jetzt, wann dann? Ihre berufliche Zukunft fängt heute an. Wir unterstützen Sie ab sofort finanziell noch besser." Es geht hierbei um Beschäftigtenförderung. 13:00 Uhr Jobcenter Amberg-Sulzbach. Thema: "Bürgergeld und aktuelle Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer". 14:00 Uhr ISE Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe. Thema: "Pflegeberufe mit Perspektive!".

Rainer Liermann (rechts) vom Jobcenter Amberg-Sulzbach, Vorsitzender des Arbeitskreises Bildung und Arbeit des Interkommunalen Bündnisses für Migration und Integration, und ISE-Bildungskoordinator Peter Blendowski (links) rechnen wieder mit einer sehr guten Resonanz bei der zweiten Job- und Bildungsmesse „JoBi.regional“. Bild: Uschald - Foto von UschaldFoto: Uschald
Rainer Liermann (rechts) vom Jobcenter Amberg-Sulzbach, Vorsitzender des Arbeitskreises Bildung und Arbeit des Interkommunalen Bündnisses für Migration und Integration, und ISE-Bildungskoordinator Peter Blendowski (links) rechnen wieder mit einer sehr guten Resonanz bei der zweiten Job- und Bildungsmesse „JoBi.regional“. Bild: Uschald

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Uschald