zurück zur Übersicht

Nachricht vom 02.04.2023 Vereine

Jahreshauptversammlung der DJK Ehenfeld-Massenricht

Ehenfeld/Massenricht (Bericht von Fritz Dietl )  40 Mitglieder konnte der im letzten Jahr neu gewĂ€hlte Vorsitzende Andreas Falk, auf der Jahreshauptversammlung der DJK Ehenfeld-Massenricht, im vollen Sportheim auf der Löschenhöhe, begrĂŒĂŸen. In seinem RĂŒckblick erinnerte er an unterschiedliche sportliche und gesellschaftliche AktivitĂ€ten und dankte in diesem Zusammenhang auch den vielen ehrenamtlichen Mitgliedern, die sich im Sportverein engagieren. Aktuell hat der Verein 536 Mitglieder. Ende des Jahres wurden neue Jugendtore gekauft. Im FrĂŒhjahr wird die Beleuchtung der Trainigs- bzw. SpielplĂ€tze auf LED-Lampen umgestellt. Die nĂ€chsten Jahre ist eine Sanierung des A-Platzes geplant. Am 13. Mai startet der Landkreislauf in Ehenfeld. FĂŒr die DurchfĂŒhrung werden Helfer gebraucht. Zur Vorbereitung auf dieses Laufevent wird ab 31. MĂ€rz ein Lauftraining angeboten. Treffpunkt 17 Uhr, an der Schmalzl-Kapelle.

Den Bericht der Spartenleiter eröffnete die Frauenbeauftragte Brigitte Gnan. Sie freute sich,dass die Übungseinheiten am Montag und Mittwoch, mit durchschnittlich 15 Teilnehmerinnen, sehr gut angenommen werden. SchriftfĂŒhrer Jonas Beierl informierte ĂŒber die 8 Jugendmannschaften, die in Spielgemeinschaften, mit bis zu 5 anderen Vereinen im Spielbetrieb sind. Der 1. Vorstand trug dann die Berichte der Senioren-Spartenleiter vor. WĂ€hrend die 2. Mannschaft aktuell auf dem 7. Tabellenplatz steht, mĂŒssen die Spieler der 1. Mannschaft ab Beginn der FrĂŒhjahrsspiele auf Punktejagd gehen, um den Abstieg aus der Kreisliga zu verhindern. Er lobte die gute Stimmung und den Zusammenhalt in beiden Teams. Dies verdeutlichte auch die Anwesenheit aller drei Trainer, Oliver Lassmann und Christian Helleder fĂŒr das A-Team und Dominik Dontschenko fĂŒr die 2. Mannschaft. Die Berichte schloß der Betreuer der „Alten Herren“ Georg Kustner ab.

In seinen Grußworten ging der DJK-Kreisvorsitzende Sigmund Balk auf Fördermöglichkeiten fĂŒr Projekte der Vereine ein. Die Stadt Hirschau war durch die StadtrĂ€te Christian Gnan und Rudi Wild vertreten. Gnan freute sich ĂŒber das aktive Vereinsleben der DJK und verkĂŒndete, sich vom Posten des Stadionsprechers zurĂŒckziehen zu wollen. Wild lobte das harmonische Miteinander der DJK mit dem TuS/WE Hirschau im Jugend- und Seniorenbereich. Er machte deutlich, dass auch weiterhin eine gute Jugendarbeit die Voraussetzung fĂŒr genĂŒgend eigene Spieler im Seniorenbereich ist.

Die VorstÀnde Andreas Falk re. und Georg Kustner li. freuten sich, dass Dominik Dontschenko die 2. Mannschaft auch in der nÀchsten Saison trainiert.  - Foto von Fritz DietlFoto: Fritz Dietl
Die VorstÀnde Andreas Falk re. und Georg Kustner li. freuten sich, dass Dominik Dontschenko die 2. Mannschaft auch in der nÀchsten Saison trainiert.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Fritz Dietl