zurück zur Übersicht

Nachricht vom 12.04.2023 Politik

SPD-Kandidaten informieren sich im Sozialpsychiatrischen Zentrum

Amberg-Sulzbach (Bericht von Werner Schulz)  Seit Oktober letzten Jahres ist die Sozialp√§dagogin Katja Deyerl Leiterin des Sozialpsychiatrischen Zentrums in der Amberger Paulanergasse. Deshalb schaute eine SPD-Delegation mit den Kandidaten f√ľr Bezirkstag und Landtag, Simone B√∂hm-Donhauser, Hans Ram und Uwe Bergmann, sowie Bezirksrat Richard Ga√üner in der Einrichtung vorbei, um sich √ľber neue Entwicklungen zu informieren und auszutauschen.

Deyerl stellte zu Beginn klar: ‚ÄěPsychische Erkrankungen und Krisen k√∂nnen jeden treffen. Oft ger√§t man bei der Bew√§ltigung psychischer Probleme in eine Sackgasse und erlebt ein Gef√ľhl der Hilflosigkeit. Das Sozialpsychiatrische Zentrum in Amberg mit seinen verschiedenen Abteilungen bietet Betroffenen und deren Angeh√∂rigen professionelle Hilfe.‚Äú Das Zentrum biete vielf√§ltige Unterst√ľtzung an, so Deyerl: Ein ambulant betreutes Wohnen, mit momentan 49 zu Betreuenden, eine gerontopsychiatrische Fachstelle f√ľr psychisch kranke Senioren, eine intensiv betreute Wohngemeinschaft mit momentan vier Bewohnern, den Sozialpsychiatrischen Dienst mit Einzel-, Paar- und Familiengespr√§chen, eine allgemeine kirchliche Sozialarbeit mit Hilfe bei sozialrechtlichen Fragen, eine Berufsbegleitung f√ľr psychisch Kranke im Arbeitsleben sowie eine Tagesst√§tte, welche als Begegnungsst√§tte in der Versorgungskette zur Betreuung der Betroffenen einen wichtigen Beitrag zu deren Tagesstrukturierung beitrage.

Bezirksrat Richard Ga√üner berichtete von einer jahrelangen SPD-Forderung zur Einrichtung des psychiatrischen Krisendienstes. Seit zwei Jahren gebe es diese Einrichtung in Schwandorf. ‚ÄěWas noch fehlt, ist eine vorgesehene Nachsorge, welche die √∂rtlichen sozialpsychiatrischen Zentren wahrnehmen sollten. Aber die vorgesehene Eigenbeteiligung durch diese Zentren erschwert die Umsetzung.‚Äú

Simone B√∂hm-Donhauser, im beruflichen Leben als freiberufliche Diplom Sozialp√§dagogin t√§tig und mit √ľberwiegend psychisch kranken Menschen besch√§ftigt, er√∂rterte mit Katja Deyerl, die auch das Diakoniezentrum in Schwandorf leitet, das aktuelle Leistungsspektrum des SPZ. Vor allem wurde auf die m√∂glichen Hilfen eingegangen, um die eigene Wohnung erhalten zu k√∂nnen. Hier h√§tten sich die Hilfen im Laufe der letzten Jahre ver√§ndert. Sie seien in ihrer Ausrichtung nochmals individueller geworden. Der Stundenumfang an geleisteter Hilfe f√ľr den Klienten sei an ihn angepasst und mit dem Bezirk als Kostentr√§ger Bezirk abgestimmt.

Uwe Bergmann lobte die kompetente Unterst√ľtzung in Beratung, Begleitung und verschiedenen Projekten von Betroffenen durch ein Team aus √ľber 35 Diplom-Sozialp√§dagogInnen, Diplom-PsychologInnen, Hauswirtschafterinnen und Ehrenamtlichen.

Die verschiedenen Hilfen erfolgen √ľberkonfessionell und vertraulich. ‚ÄěDas SPZ ist aus der ambulanten sozialpsychiatrischen Versorgung in unserer Region nicht mehr wegzudenken‚Äú, meinte Bergmann. Hans Ram informierte, dass in Deutschland mehr als jeder vierte Erwachsene mit psychischen Problemen zu tun habe. Deshalb sei der Besuch der SPD-Mandatstr√§ger auch als √Ėffentlichkeitsarbeit zu sehen, um sich √ľber die psychiatrischen Erkrankungsbilder zu informieren und Hemmschwellen abzubauen. Hilfesuchende k√∂nnten sich jederzeit unter der Nr. 09621-37240 beim sozialpsychiatrischen Zentrum in Amberg melden. Vorteil sei, dass man hier ohne lange Wartezeiten unmittelbar Hilfe bek√§me.

Die SPD-Kandidaten informierten sich vor Ort √ľber den Sozialpsychiatrischen Dienst:
Bezirksrat Richard Ga√üner, Listenkandidat Bezirk und B√ľrgermeister Hans Ram, Leiterin Katja Deyerl, Bezirkstagskandidatin Simone B√∂hm-Donhauser und Landtagskandidat Uwe Bergmann.
 - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Die SPD-Kandidaten informierten sich vor Ort √ľber den Sozialpsychiatrischen Dienst: Bezirksrat Richard Ga√üner, Listenkandidat Bezirk und B√ľrgermeister Hans Ram, Leiterin Katja Deyerl, Bezirkstagskandidatin Simone B√∂hm-Donhauser und Landtagskandidat Uwe Bergmann.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz