zurück zur Übersicht

Nachricht vom 16.05.2023 Kirchen

Altkleider- und Altpapiersammelstelle der Kolpingfamilie geräumt

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Die Altkleider- und Altpapiersammelstelle der Kolpingfamilie nimmt erst am 27. Mai wieder Altwaren an. Am Samstag wurde der Stadel ger√§umt, weil der Eigent√ľmer, der Obst- und Gartenbauverein, das Geb√§ude bis dahin selbst nutzt.

Seit 42 Jahren ist die Sammelstelle im Obstverwertungsstadel an der Wolfgang-Dro√übach-Stra√üe untergebracht. Im 14-t√§gigen Turnus ist sie samstags von 10 bis 11.30 Uhr ge√∂ffnet und jeweils stark frequentiert. Entsprechend zu tun hatten die 18 freiwilligen Helfer, um die im Stadel aufget√ľrmten Altkleiders√§cke und Altpapierb√ľndel zu verladen. Am Ende waren es stolze zw√∂lf Tonnen Altpapier und sechs Tonnen Altkleider, die von den Kolpingbr√ľdern in dem LKW bzw. dem Container verstaut wurden. Organisator Siggi Schorner dankte den Helfern ebenso wie denen, die die Sammelstelle w√§hrend der √Ėffnungszeiten betreuen. Dank geb√ľhre auch allen Altwaren-Lieferanten. Der Erl√∂s der Altkleider- und Altpapiersammlung komme wie eh und je einer sozialen Einrichtung zugute. Die Bev√∂lkerung wird gebeten, bis zur Wiederer√∂ffnung der Sammelstelle am 27. Mai keine Altwaren vor dem Stadel abzustellen.

Ca. zwölf Tonnen Altpapier und sechs Tonnen Altkleider verlud das Helferteam der Kolpingfamilie am Samstag bei der Räumung der Altkleidersammelstelle. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Ca. zwölf Tonnen Altpapier und sechs Tonnen Altkleider verlud das Helferteam der Kolpingfamilie am Samstag bei der Räumung der Altkleidersammelstelle.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz