zurück zur Übersicht

Nachricht vom 09.06.2023 Kirchen

Pfarrhofrenovierung kostet 483 000 Euro

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Die Stadtpfarrgemeinde Mari√§ Himmelfahrt z√§hlt aktuell ca. 3 200 Mitglieder. Sie alle hatte Stadtpfarrer Johann Hofmann ins Pfarrheim zur Pfarrversammlung eingeladen. Mehr als ern√ľchternd: Ganze 13 Pfarrangeh√∂rige fanden sich ein.

Vielleicht lag die ersch√ľtternd schwache Beteiligung daran, dass die Hirschauer Katholiken es nicht gewohnt sind, zu einer Pfarrversammlung eingeladen zu werden. Jedenfalls geschah das w√§hrend der 16-j√§hrigen Amtszeit von Stadtpfarrer Hans-Peter Bergmann kein einziges Mal. Dabei schreibt das ‚ÄěStatut f√ľr die Pfarrgemeinder√§te in der Di√∂zese Regensburg‚Äú w√∂rtlich vor: ‚ÄěDer Pfarrer l√§dt mindestens einmal im Jahr die Gl√§ubigen der Pfarrei zu einer Pfarrversammlung ein. Auf ihr soll der Pfarrer mit dem Pfarrgemeinderat und der Kirchenverwaltung einen T√§tigkeitsbericht erstatten.‚Äú Bergmanns Nachfolger Johann Hofmann kam dieser Verpflichtung nun nach. Wie vorgeschrieben erstattete nicht nur er Bericht, sondern auch Kirchenpfleger Roland Maier und die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Beate Dietrich. Sie alle warteten mit interessanten Informationen auf. Roland Maier illustrierte seine Ausf√ľhrungen zum Thema Pfarrhofrenovierung mit einer Power-Point-Bilderdemonstration. Der Pfarrhof wurde in den Jahren 1979/1980 am jetzigen Platz neu erbaut. Der alte Pfarrhof war unmittelbar gegen√ľber der Stadtpfarrkirche gestanden. Der damalige Pfarrer Edwin V√∂lkl hatte sechs Jahre darum gek√§mpft, diesen abbrechen zu d√ľrfen und einen neuen an der jetzigen Stelle erbauen zu d√ľrfen. Am 23. November 1980 wurde der Neubau durch Generalvikar Fritz Morgenschweis eingeweiht. Die AZ titelte damals: ‚ÄěNach siebenj√§hrigem Krieg konnte das alte Geb√§ude abgerissen und das neue aufgebaut werden.‚Äú Wie Maier ausf√ľhrte, √ľberpr√ľfe die Di√∂zese bei einem Pfarrerwechsel, ob ein Umbau oder eine Renovierung eines Pfarrhauses n√∂tig ist. Im M√§rz 2019 h√§tten Stadtpfarrer Bergmann und die Kirchenverwaltung einen Antrag auf eine Begehung des Pfarrhofs gestellt. Di√∂zesanarchitektin Sabine Faderl habe sich vor Ort ein Bild vom Zustand des Geb√§udes gemacht. Das Bisch√∂fliche Baureferat habe anschlie√üend mitgeteilt, welche Sanierungsma√ünahmen als notwendig erachtet werden. Sie reichten von der Instandsetzung und dem Anstrich der Fassade sowie einer neuen Biberdeckung des Daches √ľber verschiedene D√§mmungsma√ünahmen bis hin zur Erneuerung von Elektro-, Wasser- und Abwasserleitungen. Maier dokumentierte den alten und den neuen Zustand jeweils mit Fotos. Die Gesamtkosten der Sanierung bezifferte er auf 483 721,76 Euro. Damit habe man die urspr√ľngliche Kostensch√§tzung von 547 684,11 Euro um 63 962,36 Euro, also 11,70 Prozent unterschritten. Ca. 55 Prozent der Kosten habe die Di√∂zese √ľbernommen.

Zentrales Thema der Ausf√ľhrungen von Stadtpfarrer Hofmann war die Pastorale Planung der Di√∂zese und die daraus resultierende Neuordnung der Pfarreien bzw. Pfarreiengemeinschaften. F√ľr die Stadtpfarrei Hirschau sei vorgesehen, eine Pfarreiengemeinschaft zusammen mit den Pfarreien Ehenfeld, Freihung, Gro√üsch√∂nbrunn, Schnaittenbach und Kemnath a.B. zu bilden. Aktuelle w√ľrden zu dieser Gemeinschaft ca. 9 000 Katholiken z√§hlen. Eine endg√ľltige Entscheidung sei noch nicht gefallen. Die gro√üen Einheiten stellten die Pfarrer und seine Mitarbeiter*innen vor gro√üe Herausforderungen. Kein Pfarrer k√∂nne z.B. im Jahr 150 bis 200 Kasualien wie Taufen, Trauungen, Beerdigungen usw. bew√§ltigen. Es stelle sich auch die Frage, was geschehe an den Orten, an denen keine regelm√§√üige sonnt√§gliche Eucharistiefeier stattfinden kann.

Pfarrgemeinderatssprecherin Beate Dietrich blickte in ihrem Bericht √ľber die Aktivit√§ten des Pfarrgemeinderats bis ins Jahr 2019 und die Verabschiedung von Pfarrer Bergmann und Installation von Pfarrer Hofmann zur√ľck. Ein H√∂hepunkt sei die Primiz von Neupriester Ramon Rodriguez gewesen. Sie erinnerte an die Oster- und Weihnachtsaktionen w√§hrend der Corona-Pandemie. Allj√§hrlich habe man die Feier der Ehejubilare durchgef√ľhrt.

Bei  der Pfarrversammlung informierte Kirchenpfleger Roland Maier (stehend) √ľber die Renovierung des Pfarrhofs und Stadtpfarrer Johann Hofmann (sitzend) √ľber die Pastorale Planung der Di√∂zese. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Bei der Pfarrversammlung informierte Kirchenpfleger Roland Maier (stehend) √ľber die Renovierung des Pfarrhofs und Stadtpfarrer Johann Hofmann (sitzend) √ľber die Pastorale Planung der Di√∂zese.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz