zurück zur Übersicht

Nachricht vom 09.07.2023 Kirchen

Gesunde Kinder spenden f├╝r kranke Kinder

Ehenfeld (Bericht von Fritz Dietl )  Jedes Jahr spenden die Kommunionkinder der Pfarrei Ehenfeld f├╝r eine Hilfsorganisation aus der Umgebung, die besonders Kinder unterst├╝tzt. In diesem Jahr wurde f├╝r die Selbshilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach e. V. 445 ÔéČ gespendet. Der Verein entstand 2003 durch die Initiative betroffener Eltern. Die Krebserkrankung eines Kindes ist zuerst ein Schock, dann aber auch eine schwere Belastung f├╝r die gesamte Familie, besonders auch der Geschwisterkinder. Der Verein unterst├╝tzt die Kinderonkologie-Stationen in N├╝rnberg, Regensburg und Erlangen, h├Ąlt Hilfsangebote f├╝r Familien in dieser Ausnahmesituation bereit, gibt finanzielle Unterst├╝tzung falls dies erforderlich ist und betreut Familien auch nach dem Tod eines Kindes. Bei der ├ťbergabe der Spende erfuhren die 12 Kommunionkinder, dass sich die erkrankten Kinder nat├╝rlich am meisten w├╝nschen wieder gesund zu werden, mit Freunden zu spielen oder in die Schule zu gehen, was bei einigen Kindern ungl├Ąubiges Erstaunen ausl├Âste. Mit dieser Spende sollen aber besondere W├╝nsche erf├╝llt werden, erkl├Ąrte die 1. Vorsitzende der Selbsthilfegruppe, Petra Waldhauser. Besonders Kindern auf Palliativ-Stationen, die schon Wochen oder Monate von Familien oder Freunden getrennt sind, werden besondere Erlebnisse erm├Âglicht. Das kann ein Wochenende mit allen Familienangeh├Ârigen im Bayerischen Wald sein, der Besuch einer Gokartbahn mit Freunden oder auch ein Hubschrauberrundflug um den Heimatort. Frau Waldhauser bedankte sich f├╝r die gro├čz├╝gige Spende der Kommunionkinder, die nicht selbstverst├Ąndlich ist.

Die 12 Ehenfelder Kommunionkinder bei der Spenden├╝bergabe an Petra Waldhauser von der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach e. V. (re.). Li. hinten die Initiatorin, Gemeindereferentin Barbara Schlosser.  - Foto von Fritz DietlFoto: Fritz Dietl
Die 12 Ehenfelder Kommunionkinder bei der Spenden├╝bergabe an Petra Waldhauser von der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach e. V. (re.). Li. hinten die Initiatorin, Gemeindereferentin Barbara Schlosser.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Fritz Dietl