zurück zur Übersicht

Nachricht vom 19.07.2023 Kirchen

Frauenbund spendet fĂĽr SkF und Tafel

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Als der Katholische Frauenbund am 6. Oktober 1963 in Hirschau aus der Taufe gehoben wurde, setzten sich die GrĂĽnderinnen als oberste Ziele „christliches Leben, Weiterbildung der Frauen und soziales Engagement“.

An den Zielsetzungen hat sich auch 60 Jahre nach der Gründung nichts geändert. Das 60-Jährige war für die Vorstandschaft des Ortsvereins Anlass, zwei in der Region tätige Einrichtungen mit Geldspenden zu bedenken, die sich der Hilfe von Schwachen und Bedürftigen verschrieben haben, nämlich dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) in Amberg und der Amberger Tafel. Beide Organisationen wurden vom Frauenbund nicht zum ersten Mal mit Spenden bedacht. Dieses Mal hatten die Vorsitzenden Angela Schreiner und Ulrike Mutzbauer jeweils 500 Euro parat, die von den Frauenbundmitgliedern bei verschiedenen Aktionen erlöst wurden. Den SkF-Scheck nahm die stellv. Vorsitzende Waltraud Frieser mit herzlichen Dankesworten entgegen. Man werde das Geld für den beim SkF eingerichteten Hort verwenden. Dort können bis zu zehn Kinder betreut werden. Aktuell sind es sechs. Betreut und gefördert werden die Kinder von zwei Erzieherinnen. Im Hort könne man mit Sicherheit noch Spielsachen brauchen. Nicht weniger dankbar zeigte sich Bernhard Saurenbach, der Vorsitzende der Amberger Tafel. Er betonte, dass es im Moment so viele Bedürftige gebe wie noch nie. Im Laufe des Jahres 2022 habe sich die Zahl der „Kundenhaushalte“ nahezu verdoppelt. 2023 sei die Zahl nochmals deutlich angestiegen. Die Tafel wisse oft nicht mehr, woher sie die Lebensmittel bekommen solle. Es sehe so aus, dass der Handel durch die verbesserte Logistik nicht mehr so viel abgeben könne.

Der Katholische Frauenbund stellte einmal mehr sein soziales Engagement unter Beweis. Anlässlich des 60. Geburtstags überreichten die beiden Vorsitzenden Angela Schreiner (2.v.r.) und Ulrike Mutzbauer (l.) Spendenschecks in Höhe von jeweils 500 Euro an die stellv. Vorsitzende des Sozialdienstes katholischer Frauen Waltraud Frieser (2.v.l.) und den Vorsitzenden der Amberger Tafel Bernhaud Saurenbach (r.). - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Der Katholische Frauenbund stellte einmal mehr sein soziales Engagement unter Beweis. Anlässlich des 60. Geburtstags überreichten die beiden Vorsitzenden Angela Schreiner (2.v.r.) und Ulrike Mutzbauer (l.) Spendenschecks in Höhe von jeweils 500 Euro an die stellv. Vorsitzende des Sozialdienstes katholischer Frauen Waltraud Frieser (2.v.l.) und den Vorsitzenden der Amberger Tafel Bernhaud Saurenbach (r.).

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz