zurück zur Übersicht

Nachricht vom 16.08.2023 Kultur & Feste

Den Marktplatz zum Festplatz umfunktioniert

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Seit 1978 funktioniert der Musikzug alle Jahre an einem August-Wochenende den Marktplatz zum Festplatz um. Auch heuer strömten die GĂ€ste in Scharen zum 47. Marktplatzfest, das im Volksmund Stadtfest genannt wird.

Hatte am Samstag gleich nach dem Bieranstich ein heftiges Gewitter die Festfreude fĂŒr kurze Zeit getrĂŒbt, so bescherte St. Petrus am Sonntag herrliches Festlwetter. Die wenigen Regentropfen, die am SpĂ€tnachmittag fielen, interessierten die GĂ€ste nicht im Geringsten. Sie blieben ausnahmslos sitzen. Auf der Partymeile zwischen Rathaus und dem Gold-Hirschen-Stadtbrunnen gaben sich nicht nur viele Einheimische ein Stelldichein. Auch viele auswĂ€rtige Besucher, darunter zahlreiche CampinggĂ€ste vom Monte Kaolino, fanden sich ein. Sie alle hatten einen gehörigen Durst und eine gesunde Portion Hunger mitgebracht. FĂŒr das rund 80-köpfige Helferteam aus aktiven Mitgliedern und Freunden des Vereins um Vorstand Maximilian Stein bedeutete dies Großeinsatz - egal ob hinter dem Grill, beim Speisenverkauf, ob als Bedienungen oder als Schankkellner.

Der Sonntag begann mit einer von Pfarrer Stefan R. Fischer und Diakon Richard Sellmeyer gestalteten ökumenischen Andacht. Musikalisch umrahmt wurde sie vom Musikzug, der von Andrea Fleischmann dirigiert wurde. Danach nutzten OrtsansĂ€ssige wie UrlaubsgĂ€ste die Gelegenheit zum Mittagessen. Sie ließen sich ihren Schweinebraten samt Knödeln, die gegrillten Forellen, Steaks oder BratwĂŒrstl schmecken. Nachmittags sorgten die Jugendlichen der KJG mit ihrem Spieleangebot dafĂŒr, dass den Kindern nicht langweilig wurde. Auf der BĂŒhne ĂŒbernahm ab 16 Uhr die Gruppe „Jedsmal anerschd“ das Kommando. Sie marschierten zwischendurch auch mal durch die Reihen und trafen mit ihren bodenstĂ€ndigen KlĂ€ngen ganz den Geschmack der GĂ€ste. Beim „Prosit der GemĂŒtlichkeit“ folgten sie bereitwillig der Aufforderung „Die KrĂŒge hoch!“

Aufgelockert wurde das Musikprogramm durch ShowtĂ€nze der Majorettengruppe. Das Nachwuchstrio Thereza, Kimberliy und Lilly-Marie tanzte passend zu ihrem Alter zum Titel „Young right now“, Julia und Sophie Cotoi zu „Learning to fly“ sowie Marie Giehrl und Lilly Heldmann zu „Symphony“. Katharina Stein, Franziska Paulus und Sabrina Gnan schwangen ihre Beine und Batons zu „Burises-Steve Void Remix“. Sie alle hatten den großen Beifall redlich verdient, den ihnen das Publikum fĂŒr ihre Darbietungen spendete.

Am Ende hatte Musikzugvorstand Maximilian Stein guten Grund, eine positive Bilanz zu ziehen und seinen Helferinnen und Helfern sowie allen Mitwirkenden zu danken. Freuen kann sich auf jeden Fall der Musikzugnachwuchs. FĂŒr ihn ist der Festerlös bestimmt.

Seit 1978 funktioniert der Musikzug alle Jahre an einem August-Wochenende den Marktplatz zum Festplatz um. Auch heuer strömten die GÀste in Scharen zum 47. Marktplatzfest. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Seit 1978 funktioniert der Musikzug alle Jahre an einem August-Wochenende den Marktplatz zum Festplatz um. Auch heuer strömten die GÀste in Scharen zum 47. Marktplatzfest.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz