zurück zur Übersicht

Nachricht vom 31.08.2023 Kirchen

Altkleider- und Altpapiersammelstelle geräumt

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Seit 1981 ist sie eine Erfolgsgeschichte – die im Obstverwertungsstadel an der Wolfgang-DroĂźbach-StraĂźe untergebrachte Altkleider- und Altpapiersammelstelle der Kolpingfamilie. Am Samstag wurde sie wieder geräumt.

Die Räumung war notwendig geworden, weil das Gebäude, wie alle Jahre um diese Zeit, in den nächsten Wochen vom Eigentümer, dem Obst- und Gartenbauverein, selber zum Zweck der Obstverwertung genutzt wird. Da die letzte Räumung am 6. Mai erfolgt war und nur knappe vier Monate zurücklag, waren im Stadel noch keine übergroßen Mengen an Altkleidern- und Altpapier aufgetürmt – nämlich ca. 3,1 Tonnen Altpapier und 1,9 Tonnen Altkleider. Das von Erwin Bauer organisierte, zehnköpfige Helferteam brauchte knapp eine Stunde, um das Altmaterial vom Stadel in die beiden Container zu schleppen und dort zu verstauen. Der finanzielle Erlös der Sammelaktion beträgt ca. 600 Euro. Die Summe wird wie immer für einen sozialen Zweck gespendet. Die Sammelstelle soll am Samstag, 16. September, wieder eröffnet werden.

Ca. 3,1 Tonnen Altpapier und 1,9 Tonnen Altkleider verlud das10-köpfige Helferteam der Kolpingfamilie am Samstag bei der Räumung der Altkleidersammelstelle. V. l.: Organisator Erwin Bauer, Albert Meindl, Hubert Lang, Kolping-Vors. Hans Fleischmann und Meier - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Ca. 3,1 Tonnen Altpapier und 1,9 Tonnen Altkleider verlud das10-köpfige Helferteam der Kolpingfamilie am Samstag bei der Räumung der Altkleidersammelstelle. V. l.: Organisator Erwin Bauer, Albert Meindl, Hubert Lang, Kolping-Vors. Hans Fleischmann und Meier

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz