zurück zur Übersicht

Nachricht vom 02.09.2023 Kirchen

Sechs Tage „Wilden Westen“ erlebt

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Nicht gleich hinter Hamburg, wie es im Truck-Stop-Hit heiĂźt, sondern gleich hinter Mantel fing der „wilde, wilde Westen“ fĂĽr die 45 Kinder und 20 Betreuer an, die beim diesjährigen Zeltlager der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) an der Haidenaab dabei waren. Die Lagerleiter Alexander Feuchtmeyer und Veronika Meyer hatten sich fĂĽr die sechs Tage – 15 Kinder machten ein dreitägiges Schnupperzeltlager - ein gleichermaĂźen unterhaltsames wie spannendes Programm ausgedacht, das dem Lagermotto „Wilder Westen“ alle Ehre machte. Fernseher, Computer, Smartphones usw. waren out, angesagt waren Geländespiele wie „Stratego“ oder „Capture the Flag“, das Basteln von Traumfängern und Sheriffsternen, das Baden im Fluss, das Aufstellen eines Fahnenmastes mit selbst bemalter Fahne, das Bauen eines Steges zum leichteren Einsteigen in den Fluss, das Braten von Kartoffeln und Leberkäse im Lagerfeuer und natĂĽrlich gemeinsame Abende am Lagerfeuer mit klassischen Zeltlagerliedern wie „Country Roads“ und FĂĽrstenfeld, natĂĽrlich mit Gitarrenbegleitung. Auch ein Beauty-Tag gehörte zum Programm und selbstverständlich ein Feldgottesdienst, den der aus Kainsricht stammende Salesianerpater Alfred Lindner zelebrierte. Dazu waren auch einige Eltern gekommen. Auch das Essen, das jeden Tag frisch gekocht wurde, lieĂź keine WĂĽnsche offen. Das Schnitzel mit Pommes frites zu Mittag schmeckte genauso gut wie die Hot Dogs, RĂĽhreier oder Nudelsuppe.

 - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz