zurück zur Übersicht

Nachricht vom 13.11.2023 Sonstiges

Eine Martinsfeier f├╝r die Allerkleinsten

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Rappelvoll war es am vergangenen Samstag im Altarraum der kath. Pfarrkirche Mari├Ą Himmelfahrt. Gut 30 Kleinkinder mit ihren Familien kamen zusammen, um gemeinsam den Namenstag des Heiligen Martin zu feiern. Die Feier begann mit einer kurzen, kindgerechten Andacht, gestaltet von Gemeindereferentin Barbara Schlosser und Eltern-Kind-Gruppen-Leiterin Lisamarie Schmidl. Mit Bibelfiguren erz├Ąhlte Lisamarie Schmidl anschaulich, was f├╝r ein besonderer Mensch Martin war: seinen Reichtum behielt der Soldat nicht f├╝r sich, sondern teilte ihn mit den ├ärmsten der Gesellschaft. Die Leiterin der Eltern-Kind-Gruppe bat die kleinen Zuh├Ârer um ihre Mithilfe beim Erz├Ąhlen. So lie├čen sie Kinder und Eltern die Geschichte mit nachgeahmten Hufgetrappel, Sturmwind und Z├Ąhneklappern besonders lebendig werden.

Dass auch die Kleinsten bereitwillig teilen, stellten sie gleich unter Beweis. Immer zwei Kinder bekamen von Gemeindereferentin Barbara Schlosser ein kleines Martinsweckerl geschenkt, das sie sich noch in der Kirche gemeinsam schmecken lie├čen. Im Anschluss an die Andacht zogen die Familien mit ihren bunten Laternen und unter fr├Âhlichem Gesang einmal ├╝ber den Hirschauer Marktplatz. Bei ihrer R├╝ckkehr auf den Bischof-B├Âsl-Platz erwartete die Familien bereits der helle Schein eines Martinsfeuers. Bei einer Tasse w├Ąrmenden Kinderpunschs, organisiert von der Eltern-Kind-Gruppe unter der Leitung von Lisamarie Schmidl und Sonja Gebhard, klang der Abend gem├╝tlich aus. Die Organisatorinnen freuten sich ├╝ber das gro├če Interesse und die rege Teilnahme am Krabbelgottesdienst. Der n├Ąchste Termin steht bereits fest: Am 9. Dezember sind um 16 Uhr wieder alle Familien mit Kleinkindern, deren Geschwister, Gro├čeltern und alle Interessierten zu einer adventlichen Andacht in die kath. Pfarrkirche eingeladen.

Rappelvoll war der Altarraum der katholischen Stadtpfarrkirche, als gut 30 Kleinkinder mit ihren Familien den Namenstag des Heiligen Martin feierten, die von Gemeindereferentin Barbara Schlosser (stehend l.) und EKG-Leiterin Lisamarie Schmidl gestaltet wurde. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Rappelvoll war der Altarraum der katholischen Stadtpfarrkirche, als gut 30 Kleinkinder mit ihren Familien den Namenstag des Heiligen Martin feierten, die von Gemeindereferentin Barbara Schlosser (stehend l.) und EKG-Leiterin Lisamarie Schmidl gestaltet wurde.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz