zurück zur Übersicht

Nachricht vom 23.11.2023 Kultur & Feste

J├╝rgen Hartmann pr├Ąsentiert Acryl & Airbrusharbeiten

Im Kulturstadl

Schnaittenbach (Bericht von Werner Schulz)  J├╝rgen Hartmann ging in Schnaittenbach zur Schule, als ihm Hauptlehrer Plank k├╝nstlerische Begabung attestierte. Er sollte recht behalten. Seit Samstag sind im Kulturstadl der Kaolinstadt 26 von Hartmann geschaffene Kunstwerke zu sehen.

Zur Er├Âffnung konnte Ingrid M├╝ller, Sprecherin des Arbeitskreises Heimat und Kultur, eine illustre, sachkundige G├Ąsteschar begr├╝├čen, u.a. den Vorsitzenden des Kunstkreises Jura Oskar Reithmeier und B├╝rgermeister Marcus Eichenm├╝ller. Ingrid M├╝ller machte kein Hehl aus ihrer Freude dar├╝ber, dass es ihr gelungen ist, J├╝rgen Hartmann nach jahrelangen Bem├╝hungen davon zu ├╝berzeugen, seine in den Jahren 2018 und 2019 entstandenen Werke im Schnaittenbacher Kulturstadl auszustellen. Sie habe vorab schon Teile der Ausstellung gesehen. Von einem Bild, dem Herz, sei sie besonders beeindruckt. Beim Betrachten habe sie, warum auch immer, richtig G├Ąnsehaut bekommen. Die Ausstellung sei ein w├╝rdiger Abschluss der Schnaittenbacher Kulturtage 2023. Dieser Meinung war auch B├╝rgermeister Marcus Eichenm├╝ller. Er dankte dem Arbeitskreis Heimat und Kultur, der seit Jahrzehnten dauerhaft wertvolle Arbeit f├╝r das kulturelle Leben der Stadt leiste und dieses durch viele Veranstaltungen bereichere. J├╝rgen Hartmann sei zusammen mit Heinz Steinkohl einer der Sprecher und Initiatoren des Kulturstadls gewesen. Mit Blick auf das Motto der Ausstellung ÔÇ×Herzlich & spritzigÔÇť griff das Stadtoberhaupt den Begriff ÔÇ×HerzÔÇť besonders heraus. Er erinnerte daran, dass J├╝rgen Hartmann die ausgestellten Kunstwerke nach seiner Herzoperation geschaffen habe. In Schnaittenbach habe dieser sich nicht nur als Maler und bildender K├╝nstler einen Namen gemacht. Von ihm stamme auch der Text des von Willi Rei├č komponierten ÔÇ×EhenbachliedsÔÇť. Oskar Reitmeier zeigte sich sehr beeindruckt von den Ausstellungsm├Âglichkeiten im Kulturstadl und den Exponaten J├╝rgen Hartmanns. Er wolle die seit einigen Jahren bestehenden guten Kontakte zwischen dem Kunstkreis Jura und dem Schnaittenbacher Heimat- und Kulturkreis wieder beleben und weiter intensivieren.

Daf├╝r zeigte sich J├╝rgen Hartmann sehr aufgeschlossen. Er erl├Ąuterte den Vernissageg├Ąsten die Entstehung seiner 24 Airbrusharbeiten und der beiden Plastiken. F├╝r einen ansprechenden musikalischen Rahmen der Ausstellungser├Âffnung sorgte die Gruppe ÔÇ×Go(o)d FriendsÔÇť. Ihre ber├╝hrenden Songs nahmen die Besucher f├Ârmlich gefangen.

Die Ausstellung ist am Samstag, 15. November, und Sonntag, 26. November, nochmals von 14 bis 18 Uhr ge├Âffnet. Am Samstag sorgt das Querfl├Âtenduo Vanessa G├Ąrtner und Susanne w├Ąhrend der Ausstellungszeiten anwesend. Dontschenko ab 15 Uhr f├╝r die passende musikalische Begleitung. J├╝rgen Hartmann ist w├Ąhrend der Ausstellungszeiten anwesend.

Unter der ├ťberschrift ÔÇ×Herzlich & SpritzigÔÇť pr├Ąsentiert J├╝rgen Hartmann (r.) im Schnaittenbacher Kulturstadl  26 Acryl- und Airbrusharbeiten. Sowohl B├╝rgermeister Marcus Eichenm├╝ller (l.) als auch die Sprecherin des Arbeitskreises Heimat und Kultur Ingrid M├╝ller (Mitte) gratulierten zu den gelungenen Werken. Die Ausstellung sei ein w├╝rdiger Abschluss der diesj├Ąhrigen Schnaittenbacher Kulturtage. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Unter der ├ťberschrift ÔÇ×Herzlich & SpritzigÔÇť pr├Ąsentiert J├╝rgen Hartmann (r.) im Schnaittenbacher Kulturstadl 26 Acryl- und Airbrusharbeiten. Sowohl B├╝rgermeister Marcus Eichenm├╝ller (l.) als auch die Sprecherin des Arbeitskreises Heimat und Kultur Ingrid M├╝ller (Mitte) gratulierten zu den gelungenen Werken. Die Ausstellung sei ein w├╝rdiger Abschluss der diesj├Ąhrigen Schnaittenbacher Kulturtage.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz