zurück zur Übersicht

Nachricht vom 19.01.2024 Rathaus

Wahllokal in Steiningloh wird aufgelassen

Hirschau (Bericht von Gerhard Fleischmann)  In der letzten Stadtratssitzung standen auch zahlreiche Themen an, die Fraktion√ľbergreifend Zustimmung fanden. Der Stadtrat nahm den Antrag von Florentin Sieger zur Kenntnis sein Mandat niederzulegen. Nun wird seitens der Stadtverwaltung der Nachr√ľcker der CSU gem√§√ü der letzten Kommunalwahl angefragt.

Der Ausbau des Kreuzungsbereichs B 14/Georg-Schiffer Stra√üe/Grundstra√üe soll m√∂glichst bald beginnen. Der Stadtrat erm√§chtigte B√ľrgermeister Hermann Falk den Vertrag mit dem Staatlichen Bauamt abzuschlie√üen. Das Bauamt √ľbernimmt 208 192,84 der berechneten Kosten auf die Stadt kommen 143399,75 zu, f√ľr die es aber noch St√§dtebauf√∂rderung von bis zu 60 Prozent geben d√ľrfte. Geplant ist der behindertengerechte Umbau der Ampelanlage mit Verbesserung der Schaltung, die Ver√§nderung des Kreuzungsbereichs bis zur Einfahrt de Edeka-Marktes und auch in der Grundstrasse.

Nachdem bei Wahlen die Zahl der Briefw√§hler immer weiter steigt besteht bei Wahllokal in Steiningloh die Gefahr, dass die Mindestzahl der Urnenw√§hler von 50 unterschritten werden k√∂nnte. Damit m√ľsste bei der Ausz√§hlung die Angliederung an ein anderes Wahllokal erfolgen. Nachdem die W√§hler aus Krondorf und Urspring sowieso fahren m√ľssen und auch seitens der Ortssprechen keine Einw√§nde kamen beschloss der Stadtrat gegen die Stimme von Christian Feja den Wahlbezirk umzugruppieren.

Einverst√§ndnis herrschte auch mit der Satzungs√§nderung f√ľr die Hirschauer Feuerwehr. Es l k√∂nnen k√ľnftig zwei Stellvertreter des Kommandanten gew√§hlt werden.

Einstimmig festgestellt und die Entlastungen erteilte der der Stadtrat den Jahresrechnungen der Stadt Hirschau und der Forster Dorfner`schen Spital und Krankenhausstiftung f√ľr das Jahr 2022. Bei der st√§dtischen Abrechnung bem√§ngelte der Rechnungspr√ľfungsausschuss die deutliche Kosten√ľberschreitung beim Umbau des Regen√ľberlaufbeckens in der Grundstra√üe.

Josef Birner fragte nach Bestrebungen den Standtort eines Rettungswagens von Hirschau n√§her nach Freihung zu ver√§ndern. B√ľrgermeister Falk bet√§tigte, dass es dazu ein Gutachten gebe, das aber noch zu besprechen sei. Das Gremium lehnte diese Idee einhellig ab.

Tobias Meindl mahnte das Parken der Lehrer im Schulhof, der auch Feuerwehrzufahrt sei an. Es solle mit der Schulleitung Kontakt aufgenommen werden, es gebe gen√ľgend

Möglichkeiten außerhalb des Hofes.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.