zurück zur Übersicht

Nachricht vom 06.02.2024 Sonstiges

Hohe Investitionen in diesem Jahr bei der Dorfgemeinschaft Ehenfeld

Ehenfeld (Bericht von Fritz Dietl )  Der Vorsitzende Manuel Falk konnte 61 Personen im Pfarrsaal begr├╝├čen. Unter ihnen auch der Ehrenvorsitzende Franz Birner und 3. B├╝rgermeister Hermann Gebhard, so wie mehrere Stadtr├Ąte. Die gro├če Teilnehmerzahl zeigt die Verbundenheit mit der Dorfgemeinschaft Ehenfeld und das Interesse an den Geschehnissen im Ort. Seinen R├╝ckblick begann Falk mit einer Gedenkminute f├╝r den im letzten Jahr ├╝berraschend verstorbenen Hubert Heuberger. Dieser war von 2014 bis 2020 Schriftf├╝hrer des Vereins. Im April fand die Ramadama-Aktion der Stadt Hirschau statt, an der sich viele Vereinsmitglieder beteiligten. Die Au├čenfassade wurde gestrichen, B├Ąnke und Tische abgeschliffen und gestrichen, das Blechdach auf der Halle 1 erneuert und der Spielplatzsand ausgetauscht. Bei allen Aktionen waren viele flei├čige Helfer beteiligt. Letztes Jahr mussten viele finanzielle Belastungen bew├Ąltigt werden. Neben kleineren Anschaffungen und Reparaturen gab es auch gr├Â├čere Ausgaben. Die gro├če Sp├╝lmaschine, unbedingt notwendig bei gr├Â├čeren Festen, gab nach ├╝ber 20 Jahren den Geist auf. Ein neues Ger├Ąt schlug mit 8000 Euro zu Buche. Auch die Reparatur der K├╝hltheke kostete ca. 1000 Euro. Auch in diesem Jahr sind wieder gr├Â├čere Ausgaben geplant. Es muss altes bzw. besch├Ądigtes Geschirr ersetzt werden und auch eine neue Fritteuse und eine Kaffeemaschine stehen auf der Bedarfsliste von Brigitte Gnan, der Leiterin der K├╝che im Gemeinschaftshaus. Die Anschaffungen werden die Arbeiten f├╝r alle Helferinnen und Helfer erleichtern und sind Investitionen f├╝r die n├Ąchsten Jahre. Jedes Fr├╝hjahr wird die Nutzfl├Ąche des Gemeinschaftshauses durch den Anbau von Zeltelementen vergr├Â├čert. Auch diese sind nach ├╝ber 20 Jahren Nutzung teilweise besch├Ądigt und m├╝ssen erneuert werden. In diesem Jahr werden Angebote eingeholt, damit die Planungen konkretisiert werden k├Ânnen. Geplant sind feste Elemente aus Holz, die den An- und Abbau vereinfachen sollen. Trotz der vielen Ausgaben will die DGE auch ehrenamtliches Engagement w├╝rdigen und die Hirschauer Helfer vor Ort mit einer Spende von 500 Euro unterst├╝tzen.

Der Kinderspielplatz am Gemeinschaftshaus ist derzeit gesperrt. Die Holzelemente sind stark von Pilzbefall betroffen. Da sie auch schon viele Jahre alt sind, m├╝ssen sie ersetzt werden. Die Lieferung der neuen Ger├Ąte ist f├╝r Mitte Februar geplant. Im Rahmen dieser Ma├čnahmen soll der gesamte Platz optisch ver├Ąndert werden. Auch die Str├Ąucher und B├Ąume sollen im Vorfeld geschnitten werden. Der Vorstand informierte die Teilnehmer, dass am und im Gemeinschaftshaus Bayern-WLAN genutzt werden kann und bedankte sich diesbez├╝glich bei B├╝rgermeister Gebhard, dem Vertreter der Stadt Hirschau.

Der Betriebsleiter des Gemeinschaftshauses, Daniel Kummer hob positiv den sehr guten Besuch an den ├ľffnungszeiten hervor. Kummer betonte, dass ihm ein gutes Verh├Ąltnis zu den Nachbarn wichtig sei und forderte die Nutzer auf, sich entsprechend zu verhalten. Negativ war auch f├╝r ihn, dass einige der alten Ger├Ąte kaputt gegangen waren, was gr├Â├čere Kosten verursacht habe. Er bedankte sich bei Edith Dorner, Peter Gr├╝nwald und Richard Falk, die immer wieder f├╝r ihn Termine ├╝bernehmen, wenn er verhindert ist.

Nach dem detaillierten Kassenbericht von Marco Meier folgten die Neuwahlen. Da alle Vorstandsmitglieder wieder antraten, hatte es der Wahlausschuss, B├╝rgermeister Gebhard und Andreas Basler,einfach. Alle wurden einstimmig, per Handzeichen, in ihren ├ämtern best├Ątigt.

Die Vorstandschaft setzt sich zusammen aus:

Erster Vorstand Manuel Falk, 2. Vorstand Thomas Kummer, Schriftf├╝hrerin Angelika Meyer, Kassier Marco Meier, Betriebsleiter Daniel Kummer und K├╝chenleitung Brigitte Gnan.

Als Kassenpr├╝fer wurden Jakob H├╝ttner und Joachim Winkler wiedergew├Ąhlt.

Zum Schluss bedankte sich der erneut gew├Ąhlte Vorsitzende bei den ehrenamtlichen Helfern f├╝r die Teilnahme an den zahlreichen Arbeitseins├Ątzen, bei den Vereinsvorst├Ąnden f├╝r die gute Zusammenarbeit und bei der Stadt Hirschau f├╝r die Unterst├╝tzung bei den unterschiedlichen Projekten. Er hoffe, dass dies so bleibt. Steht doch mit dem Heimatfest im Jahr 2025, ein gro├čes Fest an, bei dem wieder viele flei├čige Helferinnen und Helfer erforderlich sind.

Dritter B├╝rgermeister Hermann Gebhard re. gratulierte nach der Wahl den Wiedergew├Ąhlten:
Von li., 1. Vorsitzender Manuel Falk, Kassier Marco Meier, 2. Vorsitzender Thomas Kummer, Betriebsleiter Daniel Kummer, Schriftf├╝hrerin Angelika Meyer, Kassenpr├╝fer Joachim Winkler, K├╝chenleitung Brigitte Gnan und Kassenpr├╝fer Jakob H├╝ttner.
 - Foto von Fritz DietlFoto: Fritz Dietl
Dritter B├╝rgermeister Hermann Gebhard re. gratulierte nach der Wahl den Wiedergew├Ąhlten: Von li., 1. Vorsitzender Manuel Falk, Kassier Marco Meier, 2. Vorsitzender Thomas Kummer, Betriebsleiter Daniel Kummer, Schriftf├╝hrerin Angelika Meyer, Kassenpr├╝fer Joachim Winkler, K├╝chenleitung Brigitte Gnan und Kassenpr├╝fer Jakob H├╝ttner.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Fritz Dietl