zurück zur Übersicht

Nachricht vom 08.02.2024 Vereine

Hirschauer Wanderfreunde planen für Juni „51. Hirschauer Volkswandertag“

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Mit dreijähriger Verspätung konnten die „Hirschauer Wanderfreunde“ letztes Jahr den 50. Hirschauer Volkswandertag durchfĂĽhren - dies mit Erfolg. Am Wochenende 15./16. Juni soll der 51. Wandertag ĂĽber die BĂĽhne gehen.

Ein Rückblick auf das Wanderjahr 2023, die Planungen für das Jahr 2024 und die Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder waren die Schwerpunkte der Jahreshauptversammlung im Vereinsgerätehaus an der Sudentenstraße. Zu Beginn der Veranstaltung wurde der fünf im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder gedacht. Aktuell, so Vorstand Christian Renner, zählt der Verein 95 Mitglieder. Sie seien im Januar zur Jahreshauptversammlung, im Februar zur Faschingsfeier, im April zum Karfreitags-Frühstück, im Oktober zum Oktoberfest, im November zum Ausbuttern und im Dezember zur Weihnachtsfeier eingeladen gewesen. Im Mai zur Kehlkapelle in Lintach gewandert worden, im Oktober zur Ehenbachquelle. Höhepunkt des Jahres sei der Jubiläumswandertag. Erstmals habe man als Start- und Zielpunkt das Sportheim des Conrad-Sportvereins gewählt. Bei der Vorbereitung und Durchführung seien 30 Helferinnen und Helfer im Einsatz gewesen. Voll des Lobes seien die Teilnehmer von den Wanderstrecken gewesen, insbesondere über die Wegführung über das Gipfelplateau des Monte Kaolino. Streckenwart Manfred Kindzorra habe damit einen Volltreffer gelandet. Beteiligt habe man sich an den Wandertagen in Schwarzhofen, Burglengenfeld, Heroldsberg, Allersberg, Regenstauf und Kirchenthumbach. Renner erinnerte daran, dass man vor 10 Jahren noch 40 Wandertage besucht habe. Die Zahl der Wandervereine habe in den letzten Jahren, z.T. bedingt durch die Corona-Pandemie, stark abgenommen. In der Oberpfalz habe es zu Spitzenzeiten 136 Wandervereine gegeben. Derzeit existierten noch 28 Vereine, aber nur sieben davon – Hirschau eingeschlossen – führten noch Volkswandertage durch. Beim 51. Hirschauer Wandertag wolle man am 15./16. Juni zwei Strecken anbieten, eine über 5 und eine über 10 Kilometer. Über deren Wegführung informierte Streckenwart Manfred Kindzorra. Start und Ziel solle wieder das Conrad-Sportheim sein. Die Strecken wolle man, erstmalig in der Wandertagsgeschichte, im Vorfeld mit allen abgehen, die bei der Durchführung des Wandertages mitarbeiten wollen. Damit komme man einem Wunsch der Helfer nach. Am Samstag, 16. März, werde man die 5-Kilometer-Strecke besichtigen, am Samstag, 13. April, die 10-Kilometer-Strecke.

Erfreut zeigte sich Christian Renner, dass viele Mitglieder den Hirschauer Wanderfreunden seit langen Jahren die Treue halten, ganz besonders gelte dies für Marianne Braun und Roland Thiede, die beide dem Verein seit 50 Jahren angehören. Marianne Braun, die krankheitsbedingt nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnte, hatte man Urkunde, Ehrennadel und ein kleines Präsent bereits zuhause überreicht. Ebenso wenig anwesend sein konnten Alexander Heiß, Luisa Juanes Alonso und Siegfried Schorner (alle 25 Jahre) sowie Gisela König, Marina König und Heidi Dorfner (alle 10 Jahre). Überreichen konnte Renner die Urkunden und Ehrennadeln mit herzlichen Dankesworten an Franz Baier (25 Jahre) und Waltraud Hausmann (10 Jahre).

 - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz