zurück zur Übersicht

Nachricht vom 20.02.2024 Vereine

Elementares Musizieren im Musikverein in der Altersgruppe 0 bis 7 Jahre

Hirschau/Amberg-Sulzbach (Bericht von Werner Schulz)  Die im Nordbayerischen Musikbund (NBMB) organisierten Musikvereine plagen Nachwuchssorgen. Ein Mittel zur Nachwuchsgewinnung sind Angebote im Bereich der elementaren Musikerziehung fĂŒr Kinder im Alter zwischen 0 und 7 Jahren.

Um diese Angebote erfolgreich gestalten zu können, bot der NBMB-Bezirksverband Oberpfalz erstmals im Landkreis Amberg-Sulzbach einen Workshop fĂŒr Ausbilderinnen und Ausbilder an, die sich um die JĂŒngsten in den Musikvereinen kĂŒmmern. Organisiert wurde der Kurs, der in der Berufsfachschule fĂŒr Musik in Sulzbach-Rosenberg stattfand, von der Sprecherin des NBMB-Fachbereiches „Ausbildung“ Dr. Lucia BĂ€uml. Mit DiplommusikpĂ€dagogin Stephanie Jung (Hohenburg) konnte als Kursleiterin eine Dozentin gefunden werden, die ĂŒber langjĂ€hrige Unterrichtserfahrung verfĂŒgt und seit 2012 an der StĂ€dtischen Sing- und Musikschule Regensburg im Bereich elementare MusikpĂ€dagogik unterrichtet. Stephanie Jung stellte den zwölf Teilnehmerinnen ein mögliches Gesamtkonzept der elementaren Ausbildung vor. Dabei betonte sie zunĂ€chst die Wichtigkeit der Ă€ußeren Rahmenbedingungen wie Raumplanung, Sicherheit, Heizung usw.. Zu bedenken sei z.B. in welchen Altersstufen die Anwesenheit einer Bezugsperson wĂ€hrend der Kurseinheit sinnvoll ist. Vorab zu ĂŒberlegen sei, welche Erstanschaffungen an Instrumenten und Liederheften durch den Verein oder die Teilnehmer zu machen seien. Die Referentin wies auf die unterschiedlichen BedĂŒrfnisse der verschiedenen Altersgruppen und die daraus resultierende Herangehensweise an neue Lieder hin. Die Lernfelder der elementaren MusikpĂ€dagogik wurden an vielen praktischen Beispielen vermittelt. Die Teilnehmerinnen durften mitsingen, mitmachen und so auch selbst in die Rolle der Kinder schlĂŒpfen.

Stephanie Jung stellte Konzepte vor, wie die Kinder im Rahmen der elementaren Ausbildung an die Blas-, Schlagwerk- und Spielmannsinstrumente herangefĂŒhrt werden können. Sie schaffte es, auf jede einzelne Teilnehmerin und die gestellten Fragen individuell einzugehen.

WĂ€hrend der Pausen konnten die Teilnehmerinnen die 15 vorgestellten Konzepte nochmals durchblĂ€ttern und so miteinander ins GesprĂ€ch kommen. Auch das gemeinsame Mittagessen bot viel Raum zum Erfahrungsaustausch in den verschiedenen Vereinen. So wollen manche Vereine den Bereich der musikalischen FrĂŒherziehung erst neu aufbauen. In anderen Vereinen gibt es das Angebot bereits seit vielen Jahren. Hier freuten sich die teilnehmenden Ausbilderinnen ĂŒber eine Auffrischung und neue Inputs.

Alle Teilnehmerinnen waren sind einig, dass dieser Workshop fortgefĂŒhrt werden soll. Sie freuen sich schon auf das nĂ€chste Mal. Lucia BĂ€uml bedankte sich in diesem Zusammenhang bei der Berufsfachschule fĂŒr Musik unter der Leitung von Dominik Lehmeier fĂŒr das stetes „offene Haus“ bei der Zusammenarbeit mit dem Nordbayerischen Musikbund.

Die Teilnehmerinnen des Workshops „Elementares Musizieren im Musikverein in der Altersgruppe 0 bis 7 Jahre“ in Aktion mit den Boomwhackers. Stehend: Kursleiterin Stephanie Jung, sitzend l.: Organisatorin Dr. Lucia BĂ€uml. (Bild: BĂ€uml) - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Die Teilnehmerinnen des Workshops „Elementares Musizieren im Musikverein in der Altersgruppe 0 bis 7 Jahre“ in Aktion mit den Boomwhackers. Stehend: Kursleiterin Stephanie Jung, sitzend l.: Organisatorin Dr. Lucia BĂ€uml. (Bild: BĂ€uml)

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz