zurück zur Übersicht

Nachricht vom 12.03.2024 Vereine

Hirschauer Trachtler weiter unter bewĂ€hrter FĂŒhrung

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Die Hirschauer Trachtler setzen fĂŒr die nĂ€chsten zwei Jahre weiter auf ihre bewĂ€hrte FĂŒhrung. Bei der Jahreshauptversammlung wurden 1. Vorstand Michael Meier und sein Stellvertreter Gaston Lottner einstimmig wieder gewĂ€hlt.

Michael Meier eröffnete die Veranstaltung mit einem Gedenken an die fĂŒnf verstorbenen Mitglieder, unter ihnen Ehrenvorstand Emil Engelhardt, das letzte GrĂŒndungsmitglied. Erfreuliches hatte er von der Mitgliederentwicklung zu berichten – elf NeuzugĂ€nge, keine Austritte. Aktuell zĂ€hle man 169 Mitglieder. Höhepunkt der Jahres 2023 sei die Einweihung des neuen SchmuckstĂŒcks, des Vereinsheims gewesen. Als weitere Highlights nannte er die Teilnahmen am großen Trachtenfest in Obertraubling, am Oktoberfestzug in MĂŒnchen, die eigenen VerkaufsstĂ€nden beim FrĂŒhjahrs- und beim Weihnachtsmarkt und zum großen Finale die DurchfĂŒhrung des 21. Lebendigen Adventskalenders. Die an den 23 Abenden mitgefĂŒhrte Spendenbox sei von den Besuchern gut gefĂŒllt worden. Den Erlös in Höhe von 1600 Euro habe man fĂŒr die „Schlaganfall Kinderlotsen“ gespendet. Erfreulich sei, dass die Hutzaabende, bei denen getanzt und Karten gespielt wird und Socken fĂŒr den Verkauf gestrickt werden, immer besser angenommen werden. Meiers Dank galt allen, die zum aktiven Vereinsleben beigetragen haben.

FĂŒr 2024 seien erneut zeit- und geldraubende Aktionen geplant. Das undichte Dach ĂŒber dem Lagerraum mĂŒsse dringend repariert werden. Kostenangebote habe man bereits eingeholt. Wegen der Kosten habe man Kontakt mit dem Festspielverein aufgenommen. Informationen habe man auch eingeholt ĂŒber die Kosten fĂŒr den Einbau und die jĂ€hrliche Wartung eines Aufzugs. In Auftrag gegeben sei bereits ein Fahnenschrank zur Aufbewahrung der beiden Fahnen, der FahnenbĂ€nder und sonstigem Zubehör.

FĂŒr die VortĂ€nzer und Jugendleiter berichtete Eva Pfab von ca. 30 Kindern und Jugendlichen, die im 14-tĂ€gigen Rhythmus auf zwei Gruppen verteilt den Probenraum fĂŒr Tanz, Gesang und Spiel nutzen. Aufgetreten seien die Tanzgruppen in der BRK-Tagespflege in Hirschau, im Seniorenheim in Amberg, beim FrĂŒhjahrsmarkt, beim Tanzmarathon in Theuern und an einem Adventfensterabend. Einige Kinder haben am Gauzeltlager in Grafenwöhr teilgenommen. Die Betreuer hĂ€tten dafĂŒr extra Urlaub genommen. Geplant seien ein Singnachmittag mit Saskia KrĂŒgelstein, ein Info-Abend fĂŒr die „neuen“ Eltern, ein Zeltlager, ein Frisierkurs und ein gemeinsamer Ausflug von Groß und Klein im September. Pfabs Dank galt Musikant Franz Dolles. Er habe bei allen Tanzproben und Auftritten gespielt. Dank gebĂŒhre auch Jugendleiterin Romina Seifert. Sie kĂŒmmere sich um alles Organisatorische.

Ingrid Naber berichtete von einem positiven Kontostand trotz großer Investitionen. FĂŒr den Ausbau des Vereinsheims habe man nochmals 10 300 Euro gebraucht. Der Handpritschenwagen, den man hauptsĂ€chlich bei den Adventfensterveranstaltungen brauche, habe 1 200 Euro gekostet. Haupteinnahmen seien der stĂ€dtische Zuschuss zum Vereinsheimbau sowie die Einnahmen beim FrĂŒhjahrs- und Weihnachtsmarkt sowie beim Lebendigen Adventskalender gewesen.

Große Anerkennung zollte BĂŒrgermeister Hermann Falk den Trachtlern. Das Vereinsheim sei ein SchmuckstĂŒck geworden, zu dem man dem Verein nur gratulieren könne. Die Mitglieder lebten den Spruch der GrĂŒnder „Treu der Sitt‘ – Treu der Tracht – Treu der Heimat“ der Öffentlichkeit vorbildlich vor. Mit der erfolgreichen Jugendarbeit und dem aktiven Vereinsleben zĂ€hlten die Trachtler zu den KulturtrĂ€gern der Stadt. Falk dankte der Vorstandschaft fĂŒr die aktive Arbeit und die gute Zusammenarbeit.

Gauvorstand Peter Fink schloss sich Falks Worten nahtlos an. Er wies auf das Deutsche Trachtenfest in Wangen im AllgĂ€u hin, an dem auch Hirschauer Trachtler teilnehmen. Den Neuwahlen wĂŒnschte er einen guten Verlauf. Sein Wunsch erfĂŒllte sich. Alle Positionen wurden einstimmig gewĂ€hlt:

1. Vorstand: Michael Meier, 2. Vorstand: Gaston Lottner, SchriftfĂŒhrerin: Martina Dolles, Stellvertreter: Julius Lottner, Kassiererin: Kerstin Meyer, Stellvertreterin: Sieglinde Meier, Jugendleiterin: Romina Seifert, Stellvertreterin: Franziska Auer, VortĂ€nzerin: Eva Pfab, Stellvertreterin: Marina Breadly, Revisoren: Ingrid Naber und Martina Dinges. Bestimmt wurden außerdem einstimmig: Stellv. Jugendleiterin: Sylvia Summer, FahnentrĂ€ger und Musikant: Franz Dolles, Inventarverwalter: Alfred Naber und Webmaster: Christian Summer.

Schließlich sah die Tagesordnung auch die Ehrung langjĂ€hriger Mitglieder vor. Zu ehren waren: FĂŒr 20 Jahre: Elisabeth Meier, Josef Maier und Tanja Rosensprung, fĂŒr 40 Jahre: Maria Luber, Zenta Bauer, Hildegard und Gerhard Siegert, fĂŒr 60 Jahre: Helmut Rösch und Richard Birner

Zum Programm der Trachtler-Jahreshauptversammlung gehörte die Ehrung langjĂ€hriger Mitglieder. V. l.: Gauvorstand Peter Fink, BĂŒrgermeister Hermann Falk, Zenta Bauer (40 Jahre), Gerhard Siegert (40 Jahre), 2. Vorstand Gaston Lottner, Hildegard Siegert (40 Jahre) und 1. Vorstand Michael Meier. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Zum Programm der Trachtler-Jahreshauptversammlung gehörte die Ehrung langjĂ€hriger Mitglieder. V. l.: Gauvorstand Peter Fink, BĂŒrgermeister Hermann Falk, Zenta Bauer (40 Jahre), Gerhard Siegert (40 Jahre), 2. Vorstand Gaston Lottner, Hildegard Siegert (40 Jahre) und 1. Vorstand Michael Meier.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz