zurück zur Übersicht

Nachricht vom 19.03.2024 Politik

Krickelsdorfer Dreifaltigkeits-Kapelle braucht frischen Innen- und Au├čenputz

Krickelsdorf (Bericht von Werner Schulz)  Sie steht in der Dorfmitte, ist im barocken Baustil erbaut, denkmalgesch├╝tzt und der Heiligen Dreifaltigkeit geweiht ÔÇô die Dorfkapelle in Krickelsdorf. Ihr Sanierung war ein wichtiges Thema beim CSU-B├╝rgergespr├Ąch im Gasthof ÔÇ×Zur LindeÔÇť.

Bevor das CSU-Stadtratsfraktionsvorsitzenden-Duo Martin Merkl und Christian Gnan per Power-Point-Pr├Ąsentation die gr├Â├čeren in der Stadt Hirschau anstehenden Vorhaben pr├Ąsentierten, gedachten die Anwesenden der am 7. Januar verstorbenen Wirtin Sieglinde Wittmann. In ihrer Wirtsstube habe man sich immer wohl gef├╝hlt. Herzliche Dankesworte fand Martin Merkl f├╝r Theresa Stauber, die das traditionsreiche Gasthaus ÔÇ×Zur LindeÔÇť weiterf├╝hrt. Die Tradition der Kapelle reicht noch weiter zur├╝ck, bis ins Jahr 1861. Das Kirchlein, das sich im Eigentum der Stadt Hirschau befindet, wurde zuletzt 2011 grundlegend saniert. Dabei wurde u.a. der Putz im Kapelleninnenraum abgeschlagen und neu aufgebracht. Die Innen- und Au├čenw├Ąnde wurden neu gestrichen, der Sockel trocken gelegt und saniert. Zum Leidwesen der Dorfbewohner sind an den W├Ąnden, innen wie au├čen, seit 2021 wieder erhebliche Feuchtigkeitssch├Ąden zu beklagen. Teilweise ist der Putz schon abgefallen. Die Sch├Ąden wurden durch den Restaurator Geitner untersucht und beprobt. Eigentlich sollte die Sanierung schon 2022 ├╝ber die B├╝hne gehen. Daraus wurde allerdings nichts. Nun soll nach Meinung der CSU-Fraktion, so Martin Merkl, 2024 damit ernst gemacht werden. Zu beachten ist dabei, dass der Sanierungsvorschlag des Restaurators vom Landesamt f├╝r Denkmalpflege genehmigt werden muss. Bei den Anwesenden stie├č dies nicht unbedingt auf Gegenliebe. Bei der Putzauswahl sollte man nicht auf den Denkmalschutz, sondern auf einen Fachmann h├Âren. Dabei wurde auf die erst 2022 sanierte Kapelle in Steiningloh verwiesen. Dort gebe es jetzt schon wieder Probleme mit dem Putz. Vorgesehen ist laut Merkl auch die Errichtung einer Schutzmauer, die bei Starkregen das Wasser von der Kapelle ableiten soll. Kritisch gesehen wurde von Versammlungsteilnehmern der geplante Neubau des Antonius-Kindergartens. Eine Sanierung des Kindergartengeb├Ąudes w├Ąre klimafreundlicher. Wie B├╝rgermeister Hermann Falk darlegte, k├Ąme die unbedingt n├Âtige energetische Sanierung des Geb├Ąudes und Beseitigung der Probleme mit dem Geb├Ąudedach nach den Kostenermittlungen des beauftragten Architekturb├╝ros teurer als ein Neubau. Auf reges Interesse stie├č die Vorstellung des Neubaugebietes an der Walkstra├če. Dort, so Merkl, plant die Fa. Markgraf aus Bayreuth die Errichtung einer Wohnanlage mit ca. durchwegs barrierefreien Wohneinheiten. In den Anwesen Hauptstra├če Nr. 66 und Nr. 70 sollen altersgerechte Wohnungen und Gewerbefl├Ąchen entstehen.

Erst 2011 saniert, ist die der Heiligen Dreifaltigkeit geweihte, dankmalgesch├╝tzte Dorfkapelle in Krickelsdorf schon wieder renovierungsbed├╝rftig. Das Kirchlein muss innen und au├čen neu verputzt werden. Die Krickelsdorfer hoffen, dass dies noch 2024 erledigt wird. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Erst 2011 saniert, ist die der Heiligen Dreifaltigkeit geweihte, dankmalgesch├╝tzte Dorfkapelle in Krickelsdorf schon wieder renovierungsbed├╝rftig. Das Kirchlein muss innen und au├čen neu verputzt werden. Die Krickelsdorfer hoffen, dass dies noch 2024 erledigt wird.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz