zurück zur Übersicht

Nachricht vom 10.05.2024 Vereine

Musikzug hat sich allerhand vorgenommen

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Hinter dem Musikzug liegt ein gleichermaĂźen arbeits- wie erfolgreiches Jahr 2023/2024. Vorstand Maximilian Stein richtete bei der Jahreshauptversammlung den Blick nicht nur zurĂĽck, sondern ebenso auf die anstehenden Aufgaben.

Auf musikalischem Sektor sei der Dirigentenwechsel von Wolfgang Vögele zu Marcus Hoffmann das wichtigste Ereignis gewesen. Dank gelte Gerhard Böller, der in der Interimszeit als Dirigent eingesprungen ist. Mit Marcus Hoffmann, der beim Osterkonzert einen blendenden Einstand gefeiert hat, und dem Eigengewächs Andrea Fleischmann sei man von musikalischer Seite hervorragend aufgestellt. In die Ausbildung der Bläserklasse hätten sich ergänzend vor allem Erik Remhof und Sebastian Wendl engagiert eingebracht. Heuer wolle man mit einer neuen Bläserklasse starten. Die Planungen dafür seien bereits im Gange.

Das 47. Marktplatzfest sei ein voller Erfolg gewesen. Das 80-köpfige Helferteam habe beste Arbeit geleistet. Der Kauf des neuen Anhängers, der als Käsestand Verwendung fand, habe sich als eine richtige Investition erwiesen. Für das 48. Marktplatzfest am 10./11. August müsse man wegen des aktuellen Umbaus der Georg-Schiffer-Straße einige organisatorische Änderungen vornehmen.

Sehr positiv bewertete Stein die Entwicklung der Majorettengruppe. Die Damen und Mädchen hätten an diversen Lehrgängen teilgenommen und diverse Gradprüfungen mit Erfolg abgelegt. Man sei wieder dem Deutschen Twirling-Sport-Verband (DTSV) beigetreten und lege wieder verstärkt Wert auf den Tanz- und Leistungssport. Das Trainerinnenteam mit Marie Giehrl, Katharina Stein und Lilly Pfab sei durch Sabrina Gnan verstärkt worden. Beim Osterkonzert habe man Kontakte zum Musikzug Eiterfeld-Arzell in Hessen geknüpft, der ebenfalls eine Majorettengruppe hat. Mit diesem wolle man eine neue Vereinsfreundschaft aufbauen.

Massiv investieren, so Stein, werde man in Sachen neue Trachten und neue Stiefel. Die Koordination des Projektes übernehme Heike Stein. Außerdem werde ein Online-Shop eingerichtet, bei dem die Musiker und Musikerinnen Pullover und T-Shirts bestellen können. Mit dem 50-Jährigen der Majoretten im Jahr 2025 und dem 75-Jährigen des Musikzugs stehen zwei Jubiläen ins Haus, für deren Vorbereitung ein Organisationsteam gegründet werden soll. Vorschläge an die Vorstandschaft über die Gestaltung der Jubiläen sind erwünscht. Diskutiert wurde auch, ob man weiterhin das Faschingswochenende in Düsseldorf verbringen und am dortigen Rosenmontagszug teilnehmen wolle. Der Kreisverband des Nordbayerischen Musikbunds (NBMB) plant, Ende Mai/Anfang Juni in Hirschau das Volksmusikfest „Kummt’s eina – und spuit’s auf“ im Rahmen der Oberpfälzer Kulturtage abzuhalten. Vorgespräche dafür haben bereits stattgefunden. In das Fest wolle man sich einbringen.

Dirigent Marcus Hoffmann bedankte sich für die herzliche Aufnahme. Mit dem Osterkonzert sei er sehr zufrieden gewesen. Eine Umfrage unter den Musikern und Musikerinnen solle Klarheit schaffen, ob man bei kommenden Konzerten weiter den Schwerpunkt auf konzertante Stücke legen soll oder mehr in Richtung Marsch- und Polkamusik orientieren wolle. Zu klären sei auch, ob die Orchestermitglieder Interesse an der Teilnahme an einem Wertungsspiel haben. Zum neuen Aktivensprecher wurde Lisa Schärtl gewählt. Steins Dank galt ihrem Vorgänger Jürgen Enderer. Er habe das Amt immer bestens ausgeübt.

Dem Kameradschaftsgeist der Musikzug-Jugend förderlich war in jedem Fall das letztjährige Zeltlager. Daher soll auch heuer wieder eines durchgeführt werden. Die Neuwahlen der Jugend-Vorstandschaft erbrachten folgende Ergebnisse: 1. Vorstand: Simon Leipert, 2. Vorstand: Sabrina Gnan, Schriftführer: Leon Panzer, Kassiererin: Andrea Fleischmann, Beisitzer: Lilly Heldmann, Anna Wendl und Emilia Flierl.

Die neue Jugendvorstandschaft des Musikzugs. Hinten stehend v. l.: Leon Panzer, Lilly Heldmann, Anna Wendl und 1. Vorstand Simon Leipert, vorne kniend v. l.: Andrea Fleischmann und 2. Vorstand Sabrina Gnan. Nicht im Bild: Emilia Flierl. - Foto von Emilia FlierlFoto: Emilia Flierl
Die neue Jugendvorstandschaft des Musikzugs. Hinten stehend v. l.: Leon Panzer, Lilly Heldmann, Anna Wendl und 1. Vorstand Simon Leipert, vorne kniend v. l.: Andrea Fleischmann und 2. Vorstand Sabrina Gnan. Nicht im Bild: Emilia Flierl.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Emilia Flierl