zurück zur Übersicht

Nachricht vom 17.05.2024 Rathaus

Stehende Ovationen f├╝r G├╝nther Amann

Derzeitige Ampelschaltung sorgt f├╝r Kritik

Hirschau (Bericht von Gerhard Fleischmann)  G├╝nther Amann hat seit Mai 1984 Sitz und Stimme im Hirschauer Stadtrat, von 2002 bis 2008 bekleidete er zudem das Amt des 2.B├╝rgermeisters. Im Laufe dieser 40 Jahre war Amann an der Umsetzung zahlreicher Projekte beteiligt. F├╝r die stehenden Ovationen dankte er seinen Kolleginnen und Kollegen herzlich nach der Laudatio des1.B├╝rgermeisters Hermann Falk. Ein offizieller Festakt wird folgen.

B├╝rgermeister Hermann Falk nannte beispielhaft f├╝r die vielen Punkte die Amann mit beschlossen hat den Schritt vom Krankenhaus zum Seniorenheim, den Umbau des Freibads am Monte, die Sanierung der Innenstadt. Am Herzen liegt G├╝nther Amann die umweltfreundliche Entwicklung der Kommune aber auch ein p├Ądagogischer Schwerpunkt durchzieht sein Engagement. Die Initiierung der offenen Ganztagsschule mit Nachmittagsbetreuung war ein Anliegen f├╝r das er sich voll einsetzte. F├╝r seine Verdienste wurde Amann 2020 mit der kommunalen Verdienstmedaille des Freistaats Bayern ausgezeichnet.



Die Tagesordnung des ├Âffentlichen Teils der Sitzung war dann rasch abgearbeitet. Kostenersatz bei Feuerwehreins├Ątzen wird auch k├╝nftig nicht schon f├╝r das Ausr├╝cken, sondern erst bei T├Ątigwerden vor Ort verlangt.

Neu gefasst angepasst wurde die Satzung f├╝r st├Ądtische Kindertageseinrichtungen. Dabei wurden auch die ├ľffnungszeiten neu festgelegt, was zum einen die W├╝nsche der Eltern ber├╝cksichtigt aber zu Einsparungen bei Personalkosten f├╝hren d├╝rfte. Eingearbeitet sind jetzt auch die in der Sitzung im April beschlossenen erh├Âhten Geb├╝hren. Gegen die angehobenen Beitrage sprachen sich die SPD-Fraktion und Peter Leitsoni (CSU) aus.



Mehr Raum nahm diesmal der Punkt Verschiedenes ein. Rudolf Wild schlug vor eine Arbeitsgruppe zu bilden, die die Vorgaben f├╝r die Sportlerehrung neu festlegt. Es f├Ąllt auf, so Wild, dass Ehrungen in den letzten Jahren nur an Sportler aus wenigen Sportarten gingen, meist f├╝r Einzelleistungen. Mannschaftssportarten, langj├Ąhrig t├Ątige ├ťbungsleiter oder verdiente Aktive k├Ânnten kaum geehrt werden.

Nicht nachvollziehen konnte Wild auch die Stellungnahme des Landratsamtes zur Ablagerung von Altreifen in einem Waldst├╝ck bei Massenricht. Die Altreifen seien zwar jetzt gestapelt, es sei aber ein ├ľlfilm sichtbar, es schaue immer noch schlimm aus. Zudem k├Ânne im Wald der Zutritt nicht durch ein Schild untersagt werden, Wald sei ├Âffentlich. Es sollte nochmal nachgehakt werden, so k├Ânne das doch nicht bleiben, stimmten mehrere R├Ąte zu.

Auch der Bereich der Entsorgung im Seniorenheim sei nach der Umgestaltung noch nicht fertig gestellt. Die Tonnen m├╝ssten eingehaust werden um Geruchsbel├Ąstigungen m├Âglichst zu vermeiden, merkte Wild an.

In Steiningloh und Ehenfeld sollen zwei Trafos k├╝nstlerisch versch├Ânert werden.

Zwischen dem Bogenparcours und dem Sportpark ist ein Teil der Inlinerstrecke erneuert worden. Schade nur, dass ein benachbarter Landwirt diesen Teil gleich wieder stark verschmutzte. Da h├Ątte er auch R├╝cksicht nehmen und das St├╝ck nicht befahren m├╝ssen, meinte Wolfgang Bosser.

Als Voraussetzung f├╝r die Umsetzung des Waldkindergartens fehlt noch eine Stellungnahme. B├╝rgermeister Falk zeigte sich auf Nachfrage von Martin Merkl optimistisch, dass das Projekt bis Herbst anlaufen werde.

Nachfragen gab es auch zur Linksabbiegerspur bei der beampelten Kreuzung der Burgsta├če ├╝ber die B14 zur Grundstra├če und Klaus-Conrad-Stra├če. Seitens des Bauamtes wurde informiert, dass die Abbiegeampel nur schalte, wenn bis fast zur Haltelinie vorgefahren werde. Es sei eine Induktionsschleife verlegt, die durch das Gewicht des Fahrzeugs ausgel├Âst werde. Zudem k├Ąmen von den Seitenarmen der Kreuzung tags├╝ber nur wenige Fahrzeuge durch, wurde eingebracht

Die Linksabbiegerampel Richtung Grundstra├če und Klaus-Conrad Stra├če muss man verstehen. Sie l├Âst per Induktionsschleife nur aus, wenn  nahe an die Haltelinie vorgefahren wird. - Foto von Gerhard FleischmannFoto: Gerhard Fleischmann
Die Linksabbiegerampel Richtung Grundstra├če und Klaus-Conrad Stra├če muss man verstehen. Sie l├Âst per Induktionsschleife nur aus, wenn nahe an die Haltelinie vorgefahren wird.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Gerhard Fleischmann